Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Daunendecken mit maximal 30 Grad waschen
Mehr Bauen & Wohnen Aktuelles Daunendecken mit maximal 30 Grad waschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 08.09.2014
Warme Daunendecken kommen bald wieder zum Einsatz. Waschen sollte man sie mit Nachsicht und bei maximal 30 Grad. Quelle: Andrea Warnecke
Anzeige
Frankfurt/Main

Für Daunenbettdecken bietet sich der Fein- oder Wollwaschgang der Waschmaschine an, dazu wird ein flüssiges Wollwaschmittel verwendet. Darauf weist der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) in Frankfurt hin.

Ob die Decke zu Hause überhaupt waschbar ist, steht im Etikett. Wichtig ist vor allem, ob die Stücke in den Wäschetrockner dürfen. Falls nicht, sei es besser, sie in die Reinigung zu geben. Die Decken an der Luft trocknen zu lassen, ist keine gute Idee, denn die Daunen verklumpen dann.

Vor dem Waschen werden die Daunendecken gewogen. Die Waschmaschine darf nur mit so viel Gewicht beladen werden, wie in der Bedienungsanleitung angegeben ist. Der Trockner wird auf eine möglichst hohe Temperatur eingestellt. Dazu kommen zwei bis drei Tennisbälle in die Trommel. Sie sorgen dafür, dass die Daunen im Schlafsack in Bewegung kommen.

Anschließend werden die Decken auf einem Wäscheständer ausgebreitet, wo sie abkühlen können. Dann wird kontrolliert, ob die Daunen völlig trocken und auch ganz aufgelockert sind. Falls nicht, kommen sie zurück in den Trockner. Die Anleitung gilt auch für Daunenjacken.

dpa

Eine Redensart sagt: Liebe versetzt Berge. Und tatsächlich nimmt so mancher Deutsche für die wichtigste Herzenssache große Veränderungen in Kauf - etwa den Wechsel seines Wohnortes.

05.09.2014

Um ein Studium oder eine Ausbildung zu beginnen, müssen viele junge Menschen umziehen. Manche nehmen dafür die Hilfe eines Spediteurs in Anspruch. In dem Fall heißt es: Mehrere Angebote vergleichen und auf einem Festpreis bestehen.

05.09.2014

Ethanolöfen sind die schnelle Lösung für Kaminromantik im Wohnzimmer. Sie lassen sich rasch aufbauen, und sie kommen ohne Kamin aus. Doch auch wenn die Vorzüge überwiegen, ganz unbedenklich ist die Heizquelle laut einer Studie nicht.

04.09.2014
Anzeige