Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Rechtstipp Schlechter Straßenzustand allein begründet keine Haftung
Mehr Auto & Verkehr Rechtstipp Schlechter Straßenzustand allein begründet keine Haftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 15.01.2016
Wer haftet, wenn ein Schlagloch Autofahrern Probleme einbringt? Quelle: Jan-Philipp Strobel
Anzeige
Berlin

Ein schlechter Zustand der Straße allein begründet keine Haftung der Kommune. Kann eine Kommune nachweisen, dass sie die Straßen regelmäßig kontrolliert, müssen Autofahrer einen Schaden im Zweifel auf eigene Kosten beheben.

In dem verhandelten Fall befuhr ein Autofahrer eine Straße, deren Belag offensichtlich in einem sehr schlechten Zustand war. Der Fahrer durchfuhr ein Schlagloch, sein Auto wurde beschädigt. Den Schaden wollte der Autofahrer von der Stadt erstattet bekommen. Die Tatsache, dass eine Straße in einem offensichtlich nicht verkehrssicheren Zustand sei und keine Warnhinweise vorhanden waren, begründe einen Schadenersatzanspruch. Die Kommune wies die Ansprüche zurück. Sie sei ihrer Kontrollpflicht regelmäßig nachgekommen.

Das Kammergericht Berlin (Az.: Az.: 9 U 188/13) entschied gegen den Autofahrer. Die Stadt habe nachweisen können, dass regelmäßige Kontrollen stattgefunden haben. Das Schlagloch hätte sich nachweislich auch nach der letzten Kontrolle entwickeln können. Somit sei auch nicht notwendigerweise eine Beschilderung erforderlich gewesen. Erst wenn feststehe, dass ein verkehrsunsicherer Zustand nicht erkannt, nicht zeitnah behoben oder nicht ordnungsgemäß beschildert wurde, komme eine Verletzung der Verkehrssicherungspflicht in Betracht.

dpa

Bei der Ausfahrt aus einer Waschbox ist die Sicht oft schlecht. Gerade deshalb muss ein Autofahrer hier besonders vorsichtig handeln. Wie ein verhandelter Fall zeigt, kann ansonsten der Schuldanteil bei einem Zusammenstoß recht hoch ausfallen.

14.01.2016

Wenn ein Autofahrer überholt, muss er besonders vorsichtig sein und ausreichend Abstand halten. Bei Fußgängern ist mindestens ein Meter vorgeschrieben, sonst haftet der Fahrer bei einem Unfall in vollem Umfang.

01.01.2016

Wer links abbiegt, muss besonders gut prüfen, ob die zu überquerenden Spuren frei sind. Er hat eine besondere Sorgfaltspflicht. Das zeigt ein Streitfall, der vor dem Landgericht Hamburg verhandelt wurde.

28.12.2015
Anzeige