Menü
Anmelden
Mehr Auto & Verkehr Fotostrecke: Diese Autos dürfen 2018 das H-Kennzeichen bekommen

Fotostrecke: Diese Autos dürfen 2018 das H-Kennzeichen bekommen

Französischer Golf-Gegner: Den kompakten R 19 baute Renault ab 1988, entworfen hatte ihn der italienische Star-Designer Giugiaro.

Quelle: Renault/dpa-tmn

Klassischer Look mit Chromleisten und runden Scheinwerfern: So präsentierte sich der BMW M5 vor 30 Jahren mit 232 kW/315 PS.

Quelle: BMW/dpa-tmn

Kraftnahrung fürs Baby: Die auch «Baby-Benz» genannte Autos der Mercedes-Baureihe W 201 erstarkten 1988 als 190 E 2.5-16 auf 143 kW/194 PS.

Quelle: Daimler AG/dpa-tmn

Ladung aus Osnabrück: VW ließ den VW Corrado G60 bei Karmann bauen. Der Motor des Coupés verfügte über einen mechanischen Spirallader (G-Lader).

Quelle: Volkswagen AG/dpa-tmn

Nachschlag: Vom Facelift des Vorjahres lieferte Ford 1988 die sportliche Cosworth-Variante mit 150 kW/204 PS nach.

Quelle: Ford
PAZ

19 Bilder - BMW-Treffen

Bilder

17 Bilder - Ü30 Oktober 2017

Bilder

18 Bilder - ü30-PeTer

Bilder

16 Bilder - Eulenmarkt PeTer

Bilder

17 Bilder - UJZ

Bilder

14 Bilder - PeTer - Hoffest 2017

Bilder

20 Bilder - e-Auto Test Mittwoch

Anzeige