Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Auto-ABC Wie tief darf man tieferlegen?
Mehr Auto & Verkehr Auto-ABC Wie tief darf man tieferlegen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 03.11.2015
Tieferlegen gehört zum Tuning dazu. Übertreiben sollte es der Halter aber nicht. Quelle: Boris Roessler
Anzeige
Essen

Wer sein Fahrzeug tieferlegt, möchte es optisch aufwerten und fahrdynamisch verbessern. Wie tief ein Fahrzeug maximal gelegt werden darf, das heißt wie viel Bodenfreiheit bleiben muss, darüber schweigt sich der Gesetzgeber aus, eine rechtsverbindliche Mindesthöhe gibt es nicht. Darauf weist der Tüv Nord hin. Allerdings legt die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) eine "straßenschonende Bauweise" für Fahrzeuge fest.

Bei der Hauptuntersuchung orientieren sich die Prüfer an der Empfehlung des "VdTÜV Merkblatt 751". Darin steht, dass Fahrzeug mit Fahrer und vollem Kraftstofftank ein Hindernis von 800 mm Breite und einer Höhe von 110 mm berührungslos überfahren können muss. Anbauteile aus elastischem Material wie Kunststoff-Spoiler sind von dieser Regel nicht betroffen.

Tuningbegeisterte Autofahrer müssen beim Tieferlegen ihres Fahrzeugs neben der Bodenfreiheit aus rechtlicher Sicht noch einen weiteren Aspekt beachten: den Mindestabstand von Anbauteilen zur Fahrbahnoberfläche. Fern- und Abblendlicht sowie die seitlichen Blinker müssen zum Beispiel laut StVZO mindestens 500 mm über der Straße angebracht sein, das vordere Kennzeichen mindestens 200 mm.

dpa

Wer hupt, kann schnell eine Geldstrafe riskieren. Denn obwohl Autofahrer auch in Alltagssituationen schnell mal ein Signal ertönen lassen, sieht die Straßenverkehrsordnung sehr klare und eingeschränkte Regeln für den Gebrauch der Hupe vor.

27.10.2015

Nicht jedes Zündkerzen-Material ist für jeden Motor geeignet. So sollten in Autos mit gasbetriebenen Motoren Edelmetall-Zündkerzen verbaut werden. Sie vertragen die besonders hohen Temperaturen bei Gasbetrieb am besten.

20.10.2015

Normale Autofahrer lässt ein Gewindefahrwerk kalt. Für Tuning-Fans geht es aber nicht ohne. Denn beeindrucken damit andere Autofans bei Show-Treffen oder Motorsportveranstaltungen. Der Tüv Nord lüftet das Geheimnis.

13.10.2015
Anzeige