Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Ziemlich abgefahren: Visionen fürs Auto von übermorgen
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Ziemlich abgefahren: Visionen fürs Auto von übermorgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 29.10.2014
Entspannt auf Achse: Wenn Autos eines Tages tatsächlich keinen Fahrer mehr brauchen, wäre dieses Innenraumkonzept von der Firma Peterbilt denkbar. Animation: Peterbilt Quelle: Peterbilt
Anzeige
Los Angeles

Der Kreativwettbewerb zur Los Angeles Auto Show (Publikumstage: 21. bis 30. November) wird seit mehr als zehn Jahren unter den Designstudios der Autobauer in Kalifornien und an anderen Entwicklungsstandorten ausgetragen. Die meisten Beiträge sind pure Science-Fiction und bis 2029 garantiert nicht realisierbar.

So skizzierten Mitarbeiter von Honda einen Wagen mit wandelbarer Biohülle. Noch etwas abgefahrener die Idee aus dem Hause Infiniti, den Fahrer über den zentralen Nervenstrang in der Wirbelsäule mit dem Fahrzeug zu verbinden. Nicht ganz so weit hergeholt mutet dagegen der Vorschlag von der Firma Peterbilt an, den Innenraum von Autos im Stil einer Lounge mit Liegesitzen und Unterhaltungsmöglichkeiten zu gestalten - die Entwicklung selbstfahrender Autos läuft schließlich längst auf Hochtouren.

Ob sich die Visionen technisch umsetzen lassen, ist für den Wettbewerb nicht entscheidend: Was hier zählt, sind keine fertigen Autos, sondern allein die Skizzen und die jeweilige Story dazu.

dpa

Schlechte Sicht, verstopfte Lüftung, Batterietod: Autobesitzer müssen im Herbst ihr Fahrzeug mehr denn je pflegen. Experten geben sieben Ratschläge für die Saison.

27.10.2014

Der Diesel bleibt liegen, das Erdgasauto rollt länger: Kälte wirkt sich je nach Antrieb ganz unterschiedlich aus. Während der Kraftstoff von Selbstzündern bei Extremkälte ausflocken kann, zieht sich CNG bei tiefen Temperaturen zusammen.

27.10.2014

Tiefer, breiter, lauter: So mögen es die Tuning-Fans. Für sie haben AMG und Eibach neue Produkte im Angebot. Kenwood setzt bei seinem Radio auf eine Smartphone-Einbindung.

27.10.2014
Anzeige