Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Vierte Generation des BMW X5 startet ab 69.200 Euro
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Vierte Generation des BMW X5 startet ab 69.200 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 01.10.2018
Der neue BMW X5 (ab 69.200 Euro) streckt sich auf nunmehr 4,92 Meter Länge. Quelle: BMW
München

BMW beginnt im November mit der Auslieferung des neuen X5. Die vierte Generation des Geländewagens startet mit drei Motoren und kostet mindestens 69.200 Euro, wie der Hersteller mitteilt.

Der Konkurrent von Mercedes GLE und Audi Q7 ist deutlich gewachsen, bei Radstand und Länge jeweils um vier Zentimeter. Mit nunmehr 4,92 Metern bietet der X5 Raum für 645 bis 1860 Liter Gepäck. Wer zu siebt fahren möchte, kann eine zweite Sitzbank bestellen.

Auch innen hat sich viel getan: Für einige Bedienelemente lässt sich Kristallglas ordern. Verfügbar ist auch ein Panoramadach mit LED-Ambientebeleuchtung. Eine praktische Neuerung stellt die elektrisch versenkbare Kofferraumabdeckung dar. Dazu gibt es neue Digitalinstrumente, überarbeitetes Online-Infotainment sowie weiterentwickelte Assistenzsysteme, die nahezu autonomes Fahren ermöglichen und den X5 etwa aus Parkhäusern rangieren können.

Zum Start gibt es als zunächst einzigem Benziner einen drei Liter großen Sechszylinder für den X5 40i, der 250 kW/340 PS leistet, 243 km/h erreicht und im Mittel 8,5 Liter (CO2-Ausstoß 193 g/km) verbraucht. Als Diesel hat BWM einen drei Liter großen Sechszylinder im Angebot, der als X5 30d mit 195 kW/265 PS, 230 km/h, 6,0 Litern und 158 g/km geführt wird und als M50d mit 294 kW/400 PS, 250 km/h, 6,0 Litern und 179 g/km in der Liste steht.

dpa

BMW hat die Akkukapazität des i3 verbessert. Das kompakte E-Car muss nun erst nach 260 Kilometern wieder an die Steckdose. Vorgestellt wird der i3 auf dem Pariser Autosalon.

28.09.2018

Beleidigungen sind auf den Straßen mittlerweile an der Tagesordnung. Vielen Auto- und Fahrradfahrern oder Fußgängern ist aber nicht bewusst, dass selbst eine herausgestreckte Zunge sehr schnell teuer werden kann. Schwierig jedoch ist oft die Beweislage.

28.09.2018

Überfüllt, kein Dach und schlechter Service: Fast die Hälfte der Radstellplätze an deutschen Bahnhöfen ist in einem ADAC-Test durchgefallen. Die Tester und der Fahrrad-Club ADFC nehmen die Politik in die Pflicht.

27.09.2018