Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Suzukis neuer Kleinwagen: Aus Alto und Splash wird Celerio
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Suzukis neuer Kleinwagen: Aus Alto und Splash wird Celerio
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 24.10.2014
Neuzugang im Modellprogramm von Suzuki: Der Celerio soll die Kleinwagenmodelle Alto und Splash ersetzen. Quelle: Suzuki
Bensheim

Beide laufen im nächsten Jahr aus.

Der Suzuki Celerio ist ein 3,60 Meter langer Viertürer. Er hat für ein Auto seines Formats einen ungewöhnlich großen Radstand von 2,43 Metern. Die Fahrzeughöhe ist mit 1,54 Metern stattlich. Suzuki verspricht deshalb vergleichsweise viel Platz für bis zu fünf Passagiere. Der Kofferraum hat den Angaben nach ein Volumen von 254 Litern. Wird die geteilte Rückbank umgelegt, vergrößert sich der Stauraum auf 1053 Liter.

Unter der Haube des Celerio steckt ein 1,0 Liter großer Ottomotor mit drei Zylindern, der 50 kW/68 PS entwickelt, teilt Suzuki weiter mit. Damit soll der Wagen in 14 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigen. Als Höchstgeschwindigkeit stehen 155 km/h im Datenblatt.

Im Basismodell kommt das Triebwerk auf einen Durchschnittsverbrauch von 4,3 Litern, was einem CO2-Ausstoß von 99 Gramm pro Kilometer entspricht. In den gehobenen Modellvarianten baut Suzuki den gleichen Motor mit aufwendigerer Ventiltechnik zugunsten des Kraftstoffverbrauchs ein. Der Normwert sinke dadurch auf 3,6 Liter (CO2-Ausstoß: 84 g/km).

Standardmäßig wird der Celerio als Handschalter mit fünf Gängen ausgeliefert. Ab nächstem Jahr soll noch eine zweite Getriebevariante verfügbar sein: Dann will Suzuki ein automatisiertes Schaltgetriebe nachreichen.

dpa

Wegen Problemen mit den Airbags ruft Audi weltweit 850 000 Autos des Modells A4 in die Werkstätten zurück. In Deutschland seien 150 000 Autos betroffen, sagte ein Unternehmen-Sprecher.

23.10.2014

Wenn sich die Mitarbeiter des ADAC-Notrufs an die letzten 50 Jahre erinnern, kommt einiges an Geschichten zusammen. Skurriles, Ungewöhnliches aber auch viel Trauriges.

23.10.2014

Wer sein Auto intensiv nutzt, macht es auch innen schmutzig. Als Alternative zu den Saugern an Waschanlagen oder Tankstellen empfehlen sich Handstaubsauger. Die müssen laut einem Test nicht mal teuer sein, um gut zu funktionieren.

23.10.2014