Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Skoda Citigo fährt mit aufgefrischter Optik vor
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Skoda Citigo fährt mit aufgefrischter Optik vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 27.06.2017
VW-Tochter Skoda hat den Kleinwagen Citigo überarbeitet und bringt ihn unter anderem mit aufgefrischter Optik zu Preisen ab unverändert 9770 Euro in den Handel. Quelle: Skoda/dpa-tmn
Anzeige
Prag

Das kleinste Modell von Skoda bekommt jetzt ein großes Update: Sechs Jahre nach dem Start frischt Skoda den Citigo auf und spendiert dem Stadtflitzer eine neue Optik sowie ein neues Cockpit.

Der Verkauf des Kleinwagens beginnt Anfang Juli. Die Preise starten unverändert bei 9770 Euro, teilt Skoda mit.

Zu erkennen ist das Update von außen an neuen Schürzen für Front und Heck sowie einer stärker konturierten Motorhaube. Außerdem strahlen die nun eckigen Nebelscheinwerfer auch um die Kurve, und das Tagfahrlicht nutzt LED-Technik.

Innen sollen vor allem ein Multifunktionslenkrad und geänderte Instrumente den Unterschied machen. An der Technik des weiterhin als Drei- oder Fünftürers lieferbaren Kleinwagens ändert sich dagegen nichts.

Es bleibt bei zwei Dreizylinder-Benzinern mit einem Liter Hubraum und 44 kW/60 PS oder 55 kW/75 PS. Damit schafft der Citigo zwischen 162 und 173 km/h und kommt auf Verbrauchswerte von 4,1 bis 4,4 Litern (96 bis 103 g/km CO2).

Außerdem gibt es auch weiterhin eine bis zu 165 km/h schnelle Erdgas-Umrüstung mit 50 kW/68 PS, die den CO2-Ausstoß des Kleinwagens auf 82 g/km drückt.

dpa

Neuer Bug, neues Lenkrad, neue Instrumente: Der Ssangyong Korando kommt aufgefrischt auf den Markt. Der Preis für den Geländewagen aber bleibt gleich.

27.06.2017

Seat will den Schwung der SUV-Zulassungen mitnehmen. Deshalb schicht der Autobauer ein zweites SUV ins Rennen: den Arona. Unter dem Ateca angesiedelt, feiert es auf der IAA im September seine Publikumspremiere und soll wenig später auf den Markt kommen.

27.06.2017

Was kommt im Zuge des VW-Abgasskandals womöglich noch alles hoch? Jetzt liegen lange erwartete Testdaten zum Klimagas CO2 vor - und deuten zumindest vorläufig auf keine neuen Massen-Abweichungen hin.

27.06.2017
Anzeige