Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Reparaturen am Auto: Frauen gehen seltener zur Werkstatt
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Reparaturen am Auto: Frauen gehen seltener zur Werkstatt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 03.05.2016
Schönheitsreparaturen am Auto finden Frauen wohl nicht so wichtig wie Männer. Quelle: Jens Büttner
Anzeige
München

Frauen fahren seltener für Schönheitsreparaturen an ihrem Auto in die Werkstatt als Männer. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact.

Jeder dritte Autohalter (32 Prozent) nannte darin als Grund für einen Werkstattaufenthalt, Beulen oder Kratzer ausbessern lassen zu wollen. Bei Männern lag der Wert mit 36 Prozent über dem der Frauen (28 Prozent).

Bei der Suche nach einer Werkstatt verlässt sich jeder Dritte (34 Prozent) auf Empfehlungen. Dabei lassen sich Frauen stärker von Ratschlägen leiten als Männer (38 zu 30 Prozent). Noch wichtiger ist aber das beste Preis-Leistungs-Verhältnis: Es ist für jeden Zweiten (53 Prozent) entscheidend. Männer achten hierauf etwas mehr als Frauen (56 zu 51 Prozent).

Frauen haben im Gegensatz zu Männern etwas mehr Angst davor, beim Preis über den Tisch gezogen zu werden (33 zu 25 Prozent). Und von den weiblichen Haltern haben weniger das Gefühl, sich vorher gut informiert zu haben (13 zu 21 Prozent). Männer setzen dabei stärker als Frauen auf das Internet (40 zu 27 Prozent). Im Auftrag des Internetportals Autoscout24 wurden 1030 Autohalter zwischen 18 und 65 Jahren vom 24. bis 29. März online befragt.

dpa

Pünktlich zum Start der Förderung für Elektroautos gönnt BMW dem i3 ein Update und vergrößert mit einer neuen Batterie die Reichweite des Stromers.

03.05.2016

Gedeckte Farben wie Schwarz und Grau sind bei deutschen Autofahrern nach wie vor am beliebtesten. Aber die Zahl weißer Autos in Deutschland hat sich in den vergangenen 20 Jahren verzehnfacht. Jetzt sagen Farbexperten Tönen wie Blau und Grün ein Comeback voraus.

03.05.2016

Bislang gibt es sie nur bei Studien und Kleinserien. Doch mit steigender Rechenleistung und sinkenden Preisen werden Kameras als Spiegelersatz im Auto zunehmend attraktiv. Zwar muss sich der Fahrer umstellen, doch es winken bessere Aussichten und weniger Verbrauch.

03.05.2016
Anzeige