Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Rasantes Geburtstagsgeschenk: Ferrari 812 Superfast
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Rasantes Geburtstagsgeschenk: Ferrari 812 Superfast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:02 17.02.2017
Geburtstagsgeschenk für Genf: Mit dem 812 Superfast feiert Ferrari auf dem Autosalon das bislang stärkste und schnellste Auto in der Markengeschichte. Quelle: Ferrari/dpa-tmn
Anzeige
Wiesbaden

Zum 70-jährigen Bestehen der Marke macht sich Ferrari mit dem 812 Superfast ein besonders rasantes Geschenk. Öffentlich wollen es die Italiener vor dem Publikum des

Genfer Autosalons (9. bis 19. März) auspacken.

Sein V12-Front-Mittelmotor schöpft bis zu 588 kW/800 PS aus 6,5 Litern Hubraum. Maximal 718 Newtonmeter bei 7000 Touren soll die Maschine zur Verfügung stellen können, 80 Prozent davon bereits bei 3500 Umdrehungen. Der 812 Superfast ist nach eigenen Angaben der bislang stärkste und schnellste Ferrari in der Geschichte des italienischen Sportwagenherstellers.

So soll er aus dem Stand in bestenfalls 2,9 Sekunden auf Tempo 100 spurten und laut Hersteller mehr als 340 km/h schnell werden. Den nur rund 1,28 Meter hohen Sportwagen mit kräftigen Radläufen kennzeichnen am Heck traditionelle runde Rücklichter und ein Heckdiffusor. Erstmals in einem Auto der Marke kommt eine elektrische Servolenkung zum Einsatz. Den Verbrauch geben die Italiener vorläufig mit 14,9 Litern (340 g/km CO2) an.

dpa

Sein G-Modell will Mercedes künftig noch weiter fürs Gelände öffnen - im Wortsinn. Denn auf dem Genfer Autosalon zeigt der Stuttgarter Hersteller den Geländewagen als luxuriöses Maybach-Landaulet mit Verdeck in limitierter Auflage.

16.02.2017

Zum Frühlingsbeginn setzt die Fahrradbranche auf den lukrativen Trend zum Elektroantrieb. Neue Modelle auch für Kinder sollen den Familienfrieden sichern, wenn die Eltern motorisiert davon fahren. Doch die Idee ist umstritten - auch wegen der Geschwindigkeit.

16.02.2017

Für manche Kinder gehört Fahrradfahren zum Alltag. Ob zur Schule oder zu Freunden: Überall hin wird geradelt. Was ist nun davon zu halten, wenn Kinder dazu auf Elektrofahrräder umsteigen wollen? Experten raten eher zur Nutzung bei anderen Gelegenheiten.

16.02.2017
Anzeige