Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Nur Vollkasko zahlt nach Blitzeis-Unfall

Verkehr Nur Vollkasko zahlt nach Blitzeis-Unfall

Vor Eisregen fürchtet sich jeder Autofahrer. Wenn der einsetzt, sind Unfälle häufig vorprogrammiert. Kommt es zu einem Crash, ist die Vollkasko-Versicherung der einzige Wermutstropfen.

Voriger Artikel
Stickoxid-Ausstoß vieler Diesel-Pkw höher als bei Lastwagen
Nächster Artikel
Raserei bis Schneckentempo: Wissenswertes zu Tempoverstößen

Blitzeis ist gefährlich. Kommt es zu einem Unfall, zahlt nur die Vollkasko die Schäden am eigenen Auto.

Quelle: Sven-Sebastian Sajak

Berlin. Blitzeis ist tückisch. Der lässt Autofahrern manchmal kaum Chancen, einen Unfall zu vermeiden. Die Schäden am eigenen Auto zahlt dann nur eine Vollkasko-Police, erklärt Kathrin Jarosch vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft.

Wer nur eine Teilkasko hat, bleibt auf den Reparaturkosten sitzen. Sollte man bei dem Unfall andere Autos oder Fahrer schädigen, kommt die Kfz-Haftpflichtversicherung dafür auf.

Wer mit Sommerreifen bei Blitzeis einen Unfall baut, dem könnte eine Mitschuld zugesprochen werden, sagt Jarosch. "Die Versicherung könnte anteilig ihre Leistung kürzen." Das gilt aber nicht, wenn der Vertrag der Kasko-Police eine Klausel zum Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit enthält. Dann zahlt sie - außer bei Vorsatz - immer.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles