Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Neuer Suzuki Swift kommt im April
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Neuer Suzuki Swift kommt im April
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 08.03.2017
Schnittiger und sportlicher - die neue Version des Suzuki Swift ist leichter geworden. In der sparsamsten Variante liegt der Verbrauch dadurch bei 4,0 Litern. Quelle: Thomas Geiger
Anzeige
Genf

Die bekannteste Pkw-Baureihe von Suzuki geht in die nächste Runde: Im April kommt der neue Swift in den Handel. Der Kleinwagen wird noch etwas kleiner und sieht deshalb äußerlich sportlicher und schnittiger aus.

Innen bietet der Swift dank eines größeren Radstands mehr Platz und wartet obendrein mit 54 Litern mehr Kofferraum auf, meldete der Hersteller zur Premiere auf dem

Genfer Autosalon (Publikumstage 9. bis 19. März).

Zu den technischen Highlights zählen die Japaner LED-Scheinwerfer und ein für sie neues Sicherheitssystem mit Laser- und Kamerasensor, das den Abstand regelt, bei der Spurführung hilft und den Notbremsassistenten steuert. Angetrieben wird der Swift von zwei Benzinern mit 1,2 Litern Hubraum und 66 kW/90 PS oder 1,0 Litern und 82 kW/112 PS. Der schwächere Motor kann alternativ zum Frontantrieb mit Allrad sowie als Mild-Hybrid mit verbesserter Start-Stopp-Automatik bestellt werden.

Weil das Auto bis zu 120 Kilo leichter geworden ist und im besten Fall nur noch 840 Kilo wiegt, geht der Verbrauch gegenüber dem Vorgänger laut Suzuki deutlich zurück. Die sparsamste Variante steht mit 4,0 Litern und einem CO2-Ausstoß von 90 g/km in der Liste.

dpa

Der neue 5er BMW wird auf der Motorshow in Genf als Rennvariante vorgestellt. Alpina verschafft der Limousine nicht nur Front- und Heckspoiler, sondern entlockt ihr auch eine Spitzengeschwindigkeit von 330 km/h.

08.03.2017

Wer diesen Supersportwagen haben will, muss schnell sein. Denn vom Ruf CTR 2017 werden nur 30 Exemplare gebaut. Das Design entspricht dem Porsche 911. Die gelbe Farbe ist der Hommage an den ersten Ruf-CTR-Sportwagen mit dem Spitznamen "Yellow Bird" geschuldet.

08.03.2017

Aston Martin tritt auf dem Genfer Autosalon mit einem neuen Spitzenmodell auf. Auch wenn einige technische Details noch nicht genannt wurden, könnten in dem Sportwagen Valkyrie bis zu 1000 PS stecken.

08.03.2017
Anzeige