Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Neuer Suzuki Jimny startet bei 17.915 Euro
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Neuer Suzuki Jimny startet bei 17.915 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 18.09.2018
Kantiges Kerlchen: Der 3,65 Meter lange Suzuki Jimny mit Leiterrahmen und Allradantrieb. Quelle: Suzuki
Bensheim

Klein und kantig: Suzuki hat mit dem Jimny einen klassischen Geländewagen im Programm. Seinem Stil bleiben die Japaner jetzt auch bei der Neuauflage treu.

Konsequent auf den Offroad-Einsatz ausgelegt, behält der Kraxler sein rustikales Design, den Leiterrahmen und den zuschaltbaren Allradantrieb als Serienausstattung. An den Start geht der 3,65 Meter lange Geländewagen am 27. Oktober zu Preisen ab 17.915 Euro, teilt der Hersteller mit.

Dafür gibt es den ausschließlich als Dreitürer mit etwas gewachsenem Kofferraum (85 bis 830 Liter) lieferbaren Jimny mit einem 1,5 Liter großen Vierzylinder, der 75 kW/102 PS leistet und eine Spitze von bis zu 145 km/h erreicht. Der Verbrauch liegt je nach Getriebevariante bei 6,8 oder 7,5 Litern (154 oder 170 g/km CO2).

Serienmäßig gibt es eine Spurführungshilfe und einen Müdigkeitswarner und neben der Touchscreen-Navigation zum ersten Mal bei Suzuki auch eine Verkehrszeichenerkennung.

dpa

Audi hat mit dem E-Tron sein erstes vollelektrisches Serienmodell vorgestellt. Das SUV für fünf Personen hat zwei E-Motoren und soll bis zu 200 km/h schnell werden. Was kann der Geländegänger noch, und wie weit hält eine Akkuladung?

18.09.2018

Wer sich für ein Navigationssystem entscheidet, hat heute die Qual der Wahl: Smartphone-App, mobiles Navi mit Halterung oder doch das integrierte System? Jede Variante hat Vor- und Nachteile, und mitunter ist sogar eine Kombination sinnvoll.

18.09.2018

Gemessen an Rolls-Royce und Bentley ist ein Mercedes heute fast schon gewöhnlich. Technisch vielleicht weiter als die Briten, fehlt selbst der S-Klasse das letzte Quäntchen Prestige. Vor 80 Jahren war das noch anders, wie der 500 K beweist - er galt damals als Nonplusultra.

18.09.2018