Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Neuer Nissan Micra wird Designerstück und Technologieträger
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Neuer Nissan Micra wird Designerstück und Technologieträger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 29.09.2016
Frische Salonware: Nissan zeigt auf dem Pariser Salon die fünfte Generation des Polo-Konkurrenten Micra. Foto: Nissan/H. Mochizuki
Paris

Schick und schlau - so will Nissan mit dem neuen Micra das Segment der Kleinwagen aufmischen. Die fünfte Generation des Polo-Konkurrenten feiert ihre Premiere gerade auf dem

Automobilsalon in Paris (noch bis 16. Oktober) und soll im März in den Handel kommen, teilte der Nissan mit.

Preise nannte japanische Hersteller noch nicht, so dass als Referenz nur das laufende Modell bleibt, das aktuell bei 10 390 Euro startet. Während die vierte Micra-Generation betont unauffällig gezeichnet ist, will das neue, in jeder Dimension etwas gewachsene und deshalb geräumigere Modell ein Designstatement sein.

Dafür setzen die Japaner unter anderem auf eine charakteristische Kontur in der Flanke, Rückleuchten wie Bumerangs sowie eine besonders markante Front mit scharf geschnittenen Scheinwerfern und Sicken in der Motorhaube.

Auch die Technik hat Nissan aufgerüstet und dem Micra ein paar Errungenschaften aus den größeren Modellen mitgegeben, die es laut Hersteller bei keinem anderen Kleinwagen gibt. So etwa einen Monitor, auf dem man den Wagen beim Rangieren aus der Vogelperspektive sieht oder eine aktive Spurführungshilfe, die auch ins Lenkrad eingreift.

Zum Start wird es den Micra laut Nissan mit zwei Motoren geben: Einem 0,9 Liter großen Dreizylinder-Benziner und einem Diesel mit 1,5 Litern Hubraum, die beide 66 kW/90 PS leisten. Kurz darauf folgt ein 1,0-Liter-Benziner mit 55 kW/75 PS, teilt Nissan weiter mit.

dpa

Der Suzuki Ignis wird wieder salonfähig. Der Hersteller präsentiert den Kompakten auf der Motorshow in Paris. Neu an dem Crossover-Modell ist nicht nur sein Aussehen, sondern auch ein kombinierbares Hybrid-System.

29.09.2016

Aggressives Design, Turbo-Benziner und Allradantrieb: Huyndai will ein neues Kompaktmodell auf den Markt bringen. In Paris lassen die Koreaner die Hüllen fallen.

29.09.2016

Opel stellt dem Thema Reichweitenangst bei Elektroautos in Paris den neuen Ampera-e entgegen. Denn mit einer Batterieladung soll der elektrische Opel im Normzyklus mehr als 500 Kilometer zurücklegen können. Was heißt das für die Praxis?

29.09.2016