Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Neuer Cadillac XT6 kommt erst 2020 nach Europa
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Neuer Cadillac XT6 kommt erst 2020 nach Europa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 14.01.2019
Geduld ist gefragt: Der neue Cadillac XT6 rollt in den USA im Sommer zu den Händlern, nach Europa kommt er voraussichtlich erst 2020. Quelle: Robert Kerian/GM Media
Detroit

Cadillac schließt die Lücken im Modellprogramm und zeigt auf der Detroit Motor Show (14. bis 27. Januar) den neuen XT6. Er soll als großer, komfortabler Geländewagen gegen BMW X5 oder Mercedes GLE punkten. Er kommt in den USA im Sommer in den Handel und wird in Europa erst 2020 erwartet.

Mit einer Länge von 5,05 Metern und einem Radstand von 2,86 Metern wird der XT6 das erste Cadillac-SUV unterhalb des riesigen Escalade, das mit einer dritten Sitzreihe angeboten wird. Sie ist serienmäßig an Bord und immer elektrisch im Boden versenkbar. Dazu gibt es eine Fernsteuerung, mit der auch die zweite Reihe flachgelegt werden kann. Außerdem setzen die Amerikaner auf eine Reihe von Assistenz- und Komfortsystemen. Dazu gehören eine HD-Kamera zur Rundumüberwachung, automatische Abstandsregelung, Gestensteuerung für die Heckklappe und ein Nachtsichtsystem.

Den Antrieb übernimmt ein 3,6 Liter großer V6-Motor, dessen Eckwerte Cadillac mit 229 kW/310 PS und 373 Nm angibt. Er treibt wahlweise die Vorderachse oder alle vier Räder an. Zwar verspricht Cadillac mehr Effizienz denn je, bleibt aber exakte Daten zu Fahrleistungen und Verbrauch noch schuldig. Parallel zum XT6 hat Cadillac seine Pläne zur Elektrifizierung enthüllt und einen großen Geländewagen mit Akku-Antrieb angekündigt. Allerdings wurden weder Eckdaten zu Leistung und Reichweite noch ein Verkaufstermin genannt.

dpa

Bei winterlichen Straßenverhältnissen sind Autofahrer froh, heil nach Hause zu kommen. Doch was tun, wenn ausgerechnet jetzt eine Reifenpanne passiert und im Kofferraum nur ein Reserverad mit Sommerreifen liegt?

14.01.2019

Schnee, Schnee und noch mehr Schnee - in einigen Teilen Deutschlands sorgt das Winterwetter derzeit für Verkehrschaos. Doch in der kalten Jahreszeit sollten Autofahrer immer auf einen Stau vorbereitet sein. Dazu gehört etwa ein voller Tank und etwas Verpflegung.

11.01.2019

Bloß um Wischwasser zu sparen, sollten Autofahrer nicht die Scheinwerferreinigungs-Anlage deaktivieren. Denn verschmutzte Lichtsysteme stellen ein erhebliches Unfallrisiko dar.

11.01.2019