Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Neuer BMW 5er kommt im Juni auch als Kombi

Verkehr Neuer BMW 5er kommt im Juni auch als Kombi

Erst die Limousine, dann der Kombi - diese Reihenfolge gilt auch für den neuen BMW 5er. Zu Preisen ab 47 700 Euro kommt das traditionell Touring genannte Modell im Juni zu den Händlern.

Voriger Artikel
Test: Pannensets für Autoreifen sind meist "empfehlenswert"
Nächster Artikel
Mini elektrifiziert den Countryman

Raumerweiterung: Vom Juni an hat BMW den neuen 5er auch als Kombi im Programm. Der Touring ist 2500 Euro teurer als die Limousine und kostet mindestens 47 700 Euro.

Quelle: BMW/dpa-tmn

München. Kurz nach der Premiere der neuen 5er Limousine bringt BMW das Business-Klasse-Fahrzeug auch wieder als Kombi zu den Händlern. Der Touring startet im Juni zunächst zu Preisen ab 47 700 Euro, teilte der Hersteller mit.

Damit ist er um exakt 2500 Euro teurer als die Limousine. Im Vergleich zum Stufenheck wächst er zwar nur um wenige Millimeter auf eine Länge von 4,94 Metern. Doch mit dem hohen Dach und dem steilen Abschluss wächst der Kofferraum auf 570 Liter und lässt sich stufenweise auf bis zu 1700 Liter erweitern.

Wie bisher ist die elektrische und mit Gestensteuerung ausgerüstete Heckklappe geteilt, so dass sich das Fenster separat öffnen lässt. Der Kombi bietet neben mehr Platz für das Gepäck eine Rückbank mit mehr Kopffreiheit und höherer Lehne. Außerdem fährt er serienmäßig mit einer luftgefederten Hinterachse. Bei Ausstattung und Antrieb macht BMW dagegen keine Unterschiede zwischen den Fahrzeugvarianten. Es gibt deshalb auch den Touring mit digitalem Cockpit, Touchscreen und Gestensteuerung sowie zahlreichen Assistenzsystemen.

Unter der Haube stehen zunächst vier Motoren zur Wahl, die aufgrund des reduzierten Gewichts und des besseren Luftwiderstandswertes um bis zu elf Prozent sparsamer und sauberer werden.

Als Benziner gibt es zunächst den 530i mit einem 185 kW/252 PS starken 2,0-Liter-Vierzylinder sowie den 540i, der von einem 3,0 Liter großen Sechszylinder mit 250 kW/340 PS angetrieben und serienmäßig mit Allradantrieb gekoppelt wird. Bei den Dieseln bietet BMW erst einmal die Wahl zwischen dem 520d mit 2,0 Litern Hubraum und 140 kW/190 PS sowie dem 530d, der aus drei Litern Hubraum 195 kW/265 PS schöpft und zumindest optional mit Allradantrieb fährt.

Der Verbrauch liegt laut BMW bei 4,5 bis 7,7 Liter (CO2-Ausstoß: 119 bis 177 g/km). Die Höchstgeschwindigkeiten reichen von 225 bis 250 km/h. Später folgen sollen unter anderem schwächere Benziner sowie ein sportlicher M550d mit einem 294 kW/400 PS starken Diesel. Der benzingetriebene M550i und die Plug-in-Variante 530e aus der Limousine werden laut BMW dagegen nicht für den Touring übernommen.

Mit der Premiere des Kombis und der Langversion für China ist der Generationswechsel des 5er diesmal bereits abgeschlossen. Einen 5er GT wird es in der aktuellen Generation nicht mehr geben, bestätigt BMW - denn das Schrägheck gibt im Herbst seinen Einstand als 6er.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles