Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Neuer Audi A8 mit 48-Volt-Bordnetz: Generator statt Anlasser
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Neuer Audi A8 mit 48-Volt-Bordnetz: Generator statt Anlasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:06 01.06.2017
Das neue Modell von Audi, der A8, soll als erster mit einem Bordnetz mit 48-Volt-Spannung ausgestattet werden. Quelle: Ronald Wittek/dpa
Anzeige
Ingolstadt

Der neue Audi A8 soll als erstes Modell der VW-Tochter ein Bordnetz mit 48-Volt-Spannung und Lithium-Ionen-Akku sowie einen Riemenstarter-Generator für alle Motoren bekommen.

Der Generator ersetzt Anlasser wie Lichtmaschine und kann zum einen Energie zurückgewinnen, erklärte Audi-Motoren-Chef Nikolai Ardey. Zum anderen sei der starke Generator in der Lage, den Verbrenner-Motor so komfortabel anzulassen, dass dieser problemlos öfter abgeschaltet werden könne.

Zusammen mit einer vorausschauenden Elektronik, die sich am realen Verkehrsfluss orientiert, ermöglichten die Komponenten eine äußerst effiziente Start-Stopp-Automatik, so Ardey weiter. Zudem könne der A8 so in einem Geschwindigkeitsbereich von 30 bis 160 km/h bis zu 45 Sekunden lang ohne Motor "segeln", erklärte Ardey. Das könne sich zu einem Verbrauchsvorteil von bis zu 0,7 Litern auf 100 Kilometern addieren. Die Neuauflage des Audi-Flaggschiffs feiert im September auf der IAA in Frankfurt am Main Premiere.

Audi will die Technologie, die auch als elektrifizierter Motor bezeichnet wird, bis 2022 auf alle Baureihen ausrollen - wahlweise mit 48 Volt bei den großen oder mit 12 Volt bei den kleineren Motoren.

dpa

Neue Technik, alte Motoren: Mazda hat den Mazda2 und CX-3 erneuert. Beiden Modellen wurde mit einer Software für ein besseren Kurvenverhalten ausgestattet. Außerdem verfügen sie über neue Assistenzsysteme.

30.05.2017

354 PS und bis zu 500 Newtonmeter stecken unter der Motorhaube des neuen Audi SQ5. So viel Leistung muss man auf den ersten Blick erkennen, dachte sich der Autobauer. Deshalb zeichnete er den Wagen äußerlich kräftig und verpasste ihm 20-Zoll-Felgen.

30.05.2017

Sportlicherer Anstrich, überarbeitete Aerodynamik, neu abgestimmtes Fahrwerk und eine siebenstufige Doppelkupplung: Das sind nur ein paar interessante Fakten über den neuen BMW M4 CS.

30.05.2017
Anzeige