Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Nachschlag für den Turbo: Porsche Macan jetzt mit 440 PS
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Nachschlag für den Turbo: Porsche Macan jetzt mit 440 PS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:14 13.09.2016
Frisch aus dem Trainingslager: Unter anderem mehr Leistung, strammeres Fahrwerk und bessere Bremsen soll das neue Performance Package für den Porsche Macan Turbo bieten. Foto: Porsche
Anzeige
Stuttgart

Porsche rüstet den Macan für den verschärften Wettbewerb auf der Überholspur. Um die sportliche Positionierung des Geländewagens zu untermauern, bietet der Stuttgarter Hersteller den Macan Turbo jetzt auch mit einem Performance Package an.

Ab sofort für einen Aufpreis von etwa 7500 Euro bestellbar, steigt damit die Leistung des 91 143 Euro teuren SUV um 30 kW/40 PS auf 324 kW/440 PS. Gleichzeitig klettert das maximale Drehmoment um 50 auf 600 Nm. Während der Verbrauch auf 9,4 Liter ansteigt (C2-Ausstoß: 217 g/km), meldet Porsche eine Verbesserung der Fahrleistungen.

Von 0 auf 100 km/h braucht das neue Spitzenmodell der Baureihe dann nur noch 4,4 statt 4,8 Sekunden, und das Spitzentempo liegt jetzt bei 272 statt 266 km/h. Zum Performance Paket gehören neben dem Nachschlag für den Motor laut Porsche auch eine Tieferlegung durch das strammer abgestimmte Fahrwerk, größer dimensionierte Bremsen und ein serienmäßiger Sportauspuff. Außerdem hat Porsche des Design dezent modifiziert und zum Beispiel die Bremssättel rot lackiert.

dpa

Der Urlaub ist vorbei. Das Auto sieht entsprechend aus. Es wird Zeit, das Auto von Ballast zu befreien, die Technik zu checken und vielleicht mal wieder die Sitzposition zu überprüfen.

13.09.2016

Detroit, Genf, Frankfurt oder Paris - bislang waren die großen Automessen für die Kfz-Industrie als Premierenbühnen fest gesetzt. Doch die Modellvielfalt auf der einen und das nachlassende Interesse auf der anderen Seite zwingen den PS-Zirkus an neue Spielstätten.

13.09.2016

Für alle, die etwas mehr Platz benötigen, bietet Toyota ab Mitte September die neue Generation des Kleintransporters Proace nicht nur als Arbeitstier an, sondern auch als Großraumlimousine.

13.09.2016
Anzeige