Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Schneeregen

Navigation:
Motorrad überwintert draußen: Batterie ausbauen

Verkehr Motorrad überwintert draußen: Batterie ausbauen

Viele Motorräder stehen über den Winter ungenutzt draußen. Die Batterie allerdings mag es wärmer und braucht etwas Pflege.

Voriger Artikel
Mit Pflegestift frieren Auto-Türdichtungen nicht fest
Nächster Artikel
Rabattschutz zählt bei Kfz-Versicherungswechsel nicht mehr

Motorräder vertragen Schnee und Kälte, Batterie aber nicht.

Quelle: Arno Burgi/dpa

Essen. Wer sein Motorrad über die Wintermonate draußen stehen lässt, sollte die Batterie ausbauen. Das erklärt das Institut für Zweiradsicherheit (ifz).

Sie lagert am besten an einem trockenen, frostsicheren aber kühlen Ort, idealerweise bei einer Temperatur um zehn Grad Celsius. Überwintert das Motorrad in einer Garage, ist kein Ausbau der Batterie nötig.

Unabhängig davon, ob die Batterie im Motorrad steckt oder nicht, sollte sie etwa einmal pro Monat geladen werden. Noch besser ist aus Expertensicht der Einsatz eines intelligenten Ladegerätes, welches permanent angeschlossen ist. Es lädt und entlädt die Batterie und simuliert damit gewissermaßen den alltäglichen Motorrad-Betrieb.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles