Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Mercedes-AMG: G 63 und 65 zum Abschied als Exclusive Edition
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Mercedes-AMG: G 63 und 65 zum Abschied als Exclusive Edition
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 05.09.2017
Luxuriöser Abgang: Mercedes-AMG bringt vor dem Generationswechsel der G-Klasse den G 63 und den G 65 (Bild) als «Exclusive Edition» zu Preisen ab 163 125 Euro auf den Markt. Quelle: Daimler AG/dpa-tmn
Anzeige
Affalterbach

Das Beste zum Schluss: Nach diesem Motto stimmt Mercedes die Kundschaft auf den bevorstehenden Generationswechsel der G-Klasse ein. Der Autobauer bietet die AMG-Varianten des Geländewagens jetzt auch in einer besonders üppig ausgestatteten "Exclusive Edition" an.

Angetrieben von unveränderten Acht- und Zwölfzylindern mit 420 kW/571 PS im G63 oder 463 kW/630 PS im G65, feiert die Sonderserie ihre Premiere auf der IAA in Frankfurt am Main (Publikumstage 16. bis 24. September) und ist dann auch bestellbar.

Für 163 125 Euro beim G 63 und 287 659 Euro beim G 65 gibt es dann 21-Zoll-Räder, einen Unterfahrschutz aus Edelstahl, eine Reserveradabdeckung in Wagenfarbe sowie markante Zierstreifen im auf Wunsch matten Lack. Innen sollen unter anderem klimatisierte Sportsitze und eine besonders aufwendige, zweifarbige Lederausstattung den Unterschied machen.

dpa

Steinmarder zerbeißen Kabel und Schläuche in abgestellten Wagen, bundesweit entstehen dadurch jedes Jahr Millionenschäden. Wissenschaftler arbeiten an der Marderabwehr. Auch der ADAC hat einige Tipps - manch altes Hausmittel bringt aber nichts.

04.09.2017

Eine häufige Unfallursache ist Übermüdung am Steuer. Gerade Pendler sind in den frühen Morgenstunden und nach dem Feierabend besonders gefährdet. Für mehr Sicherheit am Steuer sorgt die Beachtung des Schlafrhythmus.

04.09.2017

Für die Zulassung neuer Fahrzeugtypen wird amtlich gemessen, was aus dem Auspuff kommt. Auf der Straße ist das je nach Verkehr, Strecke und Fahrweise oft viel mehr als auf dem Prüfstand. Nach zwei Jahren heftiger Abgasdebatten gibt es nun europaweit neue Regelungen.

31.08.2017
Anzeige