Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Jaguar XJR575 wird zum neuen Sportmodell der XJ-Baureihe
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Jaguar XJR575 wird zum neuen Sportmodell der XJ-Baureihe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 25.07.2017
Bis zu 300 km/h schnell: Der Jaguar XJR575 ist das sportlichste XJ-Modell und rollt im Oktober auf den Markt. Quelle: Andrew Shaylor/Jaguar/Land Rover/dpa-tmn
Anzeige
Schwalbach

Die Oberklasselimousine XJ von Jaguar startet im Oktober ab 143 900 Euro auch als Sportversion XJR575. Wie der Hersteller mitteilt, schöpft der überarbeitete V8-Motor nun aus fünf Litern Hubraum 423 kW/575 PS. Das sind 25 PS mehr als bisher.

700 Newtonmeter stellt das Aggregat maximal parat. Das bringt die Luxuslimousine in 4,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Erst bei 300 km/h soll der Vortrieb enden. Für den Normverbrauch nennt Jaguar 11,1 Liter (264 g/km CO2).

Auch die Optik ist kräftiger geworden: Heckspoilerlippe, breitere Türschweller sowie Luftein- und Luftauslässe prägen die Optik. Das Auto rollt auf Doppelspeichenfelgen in 20 Zoll, und die Bremssättel sind rot lackiert. Für mehr Sicherheit sollen neue elektronische Assistenten sorgen, die unter anderem im Notfall automatisch bremsen und auch die Spur halten können.

Aber die Briten wollen auch digital aufrüsten. So gibt es unter anderem ein Infotainmentsystem mit WiFi-Hotspot und ein Touchscreen mit Gestensteuerung. Zwei exklusive Farben "Velocity Blue" und "Satin Corris Grey" sind nur hier verfügbar.

dpa

Perfekt fürs Gelände: Mercedes experimentiert mit einer extremen Version der E-Klasse Allterrain. Sie bietet mehr als 40 Zentimeter Bodenfreiheit und einige weitere markante Änderungen.

25.07.2017

Das erste Cabrio der McLaren Sport Series kündigt sich an. Das 570S-Modell wird es bald als Spider geben. In dem offenen Zweisitzer wird ein V8-Turbo-Motor mit 419 kW/570 PS stecken.

25.07.2017

Zwischen dem Range Rover Sport und dem Evoque ist noch Platz, denkt sich Land Rover - und ergänzt hier das Portfolio Ende Juli mit dem mindestens 56 400 Euro teuren Velar.

25.07.2017
Anzeige