Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Hyundai i20 mit neuen Motoren und neuem Gelände-Look
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Hyundai i20 mit neuen Motoren und neuem Gelände-Look
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:08 20.04.2016
Neue Modellvariante: Der Hyundai i20 Active kostet mindestens 17 100 Euro und bietet neben rustikalen Anbauten zwei Zentimeter mehr Bodenfreiheit. Foto: Hyundai
Anzeige
Mainz

Ab sofort gibt es den Kleinwagen i20 nach Angaben des koreanischen Herstellers nicht nur mit einem neuen Dreizylinder-Benziner, sondern auch in einer dritten Karosserievariante als Active im Abenteuer-Look.

Der neue Benziner hat dem Unternehmen zufolge einen Liter Hubraum und kommt dank eines Turbos auf 74 kW/100 PS oder 88 kW/120 PS. Er ersetzt einen 1,4 Liter großen Vierzylinder, den es ausschließlich mit 74 kW/100 PS gab. Laut Hyundai geht dabei der Verbrauch um mehr als 20 Prozent auf bestenfalls 4,3 Liter und einen CO2-Ausstoß von 99 g/km zurück. Das maximale Drehmoment steigt um knapp 30 Prozent auf bis zu 172 Nm, und die Fahrleistungen werden etwas sportlicher: Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der i20 jetzt mit der stärkeren Motorvariante in 10,2 Sekunden, das Spitzentempo gibt Hyundai mit 190 km/h an.

Mit dem neuen Motor startet als neue Modellvariante auch der i20 Active: Mindestens 17 100 Euro teuer und damit knapp 1500 Euro teurer als der konventionelle Fünftürer, gibt er den Abenteurer in der Familie. Dafür stehen vor allem zwei Zentimeter mehr Bodenfreiheit und rustikale Anbauteile an Front, Heck und Flanken. Außerdem ist der Innenraum etwas bunter gesprenkelt. Technisch jedoch ändert sich nichts: Auch die Offroad-Variante bleibt bei Frontantrieb.

dpa

Das Zweirad ist inspiriert von klassischen Rennmaschinen der 50er und 60er Jahre. Jetzt kommt die Harley-Davidson Roadster Ende Mai für 12 705 Euro auf den Markt.

20.04.2016

Mit Lastwagen werden in Deutschland mitunter teure Waren transportiert, das wissen auch Kriminelle. Sie schlagen gerade auf Raststätten gerne zu und räumen das Auto leer. Was man dagegen tun kann:

19.04.2016

Weil er einen lautstarken Streit mit einem Gemeindemitarbeiter angefangen hatte, wurde ein Autofahrer zu einer Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) aufgefordert. Die Sache ging vor Gericht.

19.04.2016
Anzeige