Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles BMW i3 mit neuem Akku und größerer Reichweite
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles BMW i3 mit neuem Akku und größerer Reichweite
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:12 03.05.2016
Der BMW i3 soll mit neuer Batterie auf dem Prüfstand 300 Kilometer weit kommen. Für den Alltagsverkehr nennt BMW einen Aktionsradius von bis zu 200 Kilometern. Foto: BMW
Anzeige
München

Der BMW i3 bekommt ein Update, das mit einer neuen Batterie die Reichweite des Elektroautos erweitern soll. Ab Sommer verkaufen die Bayern das Akku-Auto für einen Aufpreis von 1200 Euro mit neuen Lithium-Ionen-Zellen, die eine höhere Speicherdichte aufweisen.

Sie kommen so bei gleichem Format auf eine Kapazität von 33 statt 22 Kilowattstunden (kWh). Das teilte der Hersteller mit. Damit steigt die Reichweite des dann mindestens 36 150 Euro teuren i3 laut BMW auf dem Prüfstand von 190 auf 300 Kilometer. Für den Alltagsverkehr beziffern die Bayern den Aktionsradius mit bis zu 200 Kilometern. Die bisherige Variante mit dem Standardakku wird für 34 950 Euro weiterhin angeboten.

Die Fahrleistungen des 125 kW/170 PS starken E-Motors sind nahezu unverändert: So beschleunigt der i3 in 7,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h und wird weiterhin bei 150 km/h abgeregelt. Dafür steigt mit dem größeren Akku die Ladezeit. Zumindest an der Haushaltssteckdose, wo der Wagen nun zehn statt acht Stunden eingesteckt bleiben muss.

Weil BMW aber gleichzeitig eine neue Technik zur Schnellladung entwickelt hat, soll man den größeren Akku des i3 an speziellen Ladesäulen auch weiterhin in weniger als drei Stunden befüllen können. Den größeren Akku bietet BMW nicht nur für neue Fahrzeuge an. Sondern nach Angaben des Herstellers können die neuen Zellen auch in Gebrauchtfahrzeuge montiert werden.

dpa

Gedeckte Farben wie Schwarz und Grau sind bei deutschen Autofahrern nach wie vor am beliebtesten. Aber die Zahl weißer Autos in Deutschland hat sich in den vergangenen 20 Jahren verzehnfacht. Jetzt sagen Farbexperten Tönen wie Blau und Grün ein Comeback voraus.

03.05.2016

Bislang gibt es sie nur bei Studien und Kleinserien. Doch mit steigender Rechenleistung und sinkenden Preisen werden Kameras als Spiegelersatz im Auto zunehmend attraktiv. Zwar muss sich der Fahrer umstellen, doch es winken bessere Aussichten und weniger Verbrauch.

03.05.2016

Immer mehr Camper leisten sich ein eigenes Wohnmobil. Günstig ist diese Investition nicht gerade. Wer häufiger im Reisemobil unterwegs ist, steht vor der Frage: Mietet man weiter, oder kauft man sich sein eigenes Gefährt?

02.05.2016
Anzeige