Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Autobahn-Panne: Auf dem Standstreifen rechts aussteigen
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Autobahn-Panne: Auf dem Standstreifen rechts aussteigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 19.07.2017
Am sichersten bei einer Panne sind Insassen hinter der Leitplanke. Zudem sollten andere Autofahrer gewarnt werden. Quelle: Jan-Philipp Strobel/dpa
Stuttgart

Bei einer Panne auf der Autobahn steigen Fahrer auf dem Standstreifen besser immer rechts aus. Sie sollten den Wagen dort also nicht über die Fahrertür verlassen. Darauf weist die Dekra hin.

Auch alle anderen Insassen sollten die Türen der fahrbahnabgewandten Seite benutzen und möglichst bereits im Auto die Sicherheitswesten anlegen. Nie im Auto bleiben, sondern zügig den Gefahrenbereich Richtung Schutzplanke verlassen. Wer es bei einer Panne auf der Autobahn nicht mehr auf den Standstreifen schafft und auf der linken Spur stehen bleibt, sollte außerdem nie versuchen, über die Fahrbahn auf die rechte Seite zu laufen.

Die Dekra warnt auch davor, etwa Reifenpannen auf dem Seitenstreifen selbst zu reparieren. Zu groß sei die Gefahr, von anderen Fahrzeugen erfasst zu werden. Lieber sofort per Notrufsäule oder dem Mobiltelefon einen Pannendienst rufen.

dpa

Wenn die renovierte S-Klasse Ende Juli zu den Händlern kommt, sieht man von außen nicht viel vom größten Facelift der Baureihengeschichte. Die Neuerungen liegen unter dem Blech, vor allem unter der Motorhaube.

19.07.2017

Der Verlust des Fahrrades ist einfach ärgerlich - vor allem, wenn das gestohlene Gefährt einiges gekostet hat. Ein aktueller Test hat ergeben, dass bei teuren Rädern eine spezielle Versicherung sinnvoll sein kann. Worauf dabei zu achten ist.

18.07.2017

Der Motorradhersteller Indian bringt seine Indian Scout ab 2018 auch als Bobber auf den Markt. Die reduzierte Maschine hat unter anderem gekürzte Schutzbleche und Heckfedern - und sie kommt in edlem Schwarz.

18.07.2017