Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Auf Eis und Schnee nicht zu sehr auf ESP verlassen
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Auf Eis und Schnee nicht zu sehr auf ESP verlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 13.01.2016
Bloß nicht ins Schlingern geraten: Auf Eis und Schnee müssen Autofahrer besonders gefühlvoll lenken. Quelle: Tobias Hase
Anzeige
Köln

Auf glatten Straßen dürfen sich Autofahrer nicht zu sehr auf Assistenzsysteme wie ABS und ESP verlassen. Denn bei rutschigen Verhältnissen kommen auch diese schneller an ihre Grenzen.

Fahrer müssen einkalkulieren, dass sich die Bremswege auf Eis und Schnee stark verlängern. Plötzliches Gasgeben oder Gaswegnehmen können das Auto zum Ausbrechen bringen. Darauf weist der Tüv Rheinland hin.

Beginnt der Wagen zu schleudern, heißt es: Auskuppeln und gefühlvoll, aber keinesfalls ruckartig gegenlenken, rät der Tüv Rheinland. Ohne ABS sollte der Fahrer beim Bremsen die Kupplung betätigen und die Bremse nur stotternd treten. Bei einer Notbremsung auf gerader Fahrbahn aber mit voller Kraft aufs Bremspedal drücken.

Mehr Gewicht auf der Hinterachse verbessert die Traktion von Autos mit Heckantrieb, sorgt also für mehr Grip auf der Straße. Dazu eigneten sich zum Beispiel Sandsäcke.

Beachten müssen Autofahrer auch, dass Hauptstraßen meist zwar zügig geräumt werden - auf weniger befahrenen Straßen kann das aber schon mal länger dauern. Gerade an solchen Stellen sollte man besonders langsam und vorausschauend fahren. Schneedecken können nicht nur Fahrbahnmarkierungen verstecken, sondern auch Glatteis, Spurrillen und tiefe Schlaglöcher.

dpa

Lexus geht auf Porsche-Jagd. Mit dem LC 500 will Toyotas Nobelmarke ganz vorne mitfahren. Vorgestellt wurde das Coupé jetzt in Detroit auf der Motorshow.

12.01.2016

Rustikale Geländegänger - das sind die neuen Pick-Ups von Ford und Nissan. Auf der Motorshow zeigen die Autobauer den F150 Raptor und den Titan Warrior Concept.

12.01.2016

Der Ford Mondeo bekommt ein neues Gesicht. Die Details hat der Autobauer jetzt auf der Motorshow in Detroit präsentiert.

12.01.2016
Anzeige