Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Auch im Notfall haben Autofahrer keine Sonderrechte
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Auch im Notfall haben Autofahrer keine Sonderrechte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 27.04.2016
Nicht alles ist hinterm Steuer erlaubt. Quelle: Wolfgang Kumm
Anzeige
München

Auch im Notfall haben Autofahrer keine Sonderrechte. Wer beispielsweise seine schwangere Frau ins Krankenhaus fährt und dabei zu stark aufs Gaspedal drückt, wird grundsätzlich nicht von einem Bußgeld befreit, erklärt ADAC-Rechtsexperte Jost Henning Kärger.

Nur in besonderen Einzelfällen könnte ein Gericht eine Notstandssituation anerkennen. "Man sollte immer den Notruf verständigen, um vor Ort schnelle Hilfe von Polizei oder Feuerwehr zu bekommen", sagt Kärger.

Im Einzelfall, zum Beispiel in abgelegenen Gebieten, könne es sinnvoll sein, sich mit der Rettungsleitstelle abzusprechen, ob der Transport im eigenen Auto oder das Entgegenfahren zu den Rettungskräften infrage kommt.

dpa

Die aktuelle Diskussion um mögliche Kaufanreize mag bei manchem Fahrer das Interesse an Elektroautos geweckt haben. Wer auf einen solchen Wagen setzt, sollte sich vorher allerdings genau überlegen, für welchen Zweck er das Auto überhaupt nutzen will.

26.04.2016

Ein X-Trail und ein Nissan stecken drin, im neuen Koleos. Renault bringt den Geländewagen aber erst im Jahr 2017 auf den Markt.

26.04.2016

In Peking ist es wieder soweit: Citroën sorgt für ein Comeback der C6-Limousine. In der zweiten Jahreshälfte soll das Flaggschiff auf den Markt kommen.

26.04.2016
Anzeige