Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rechtstipp
Arbeit
Wer mit Pflegekindern arbeitet, hat keinen Anspruch auf Urlaub von diesen.

Die Betreuung von Pflegekindern mag anstrengend sein - einen arbeitsrechtlichen Anspruch auf Urlaub gibt es dabei jedoch nicht. Das Urteil im Fall einer Verwaltungsmitarbeiterin in Bonn macht klar, warum dies so ist.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Ruhepause ja, zusätzliche Raucherpause nicht unbedingt: Wer sechs Stunden am Stück arbeitet, darf mindestens 30 Minuten verschnaufen. Kürzere Zigarettenpausen sind dagegen Verhandlungssache. Foto: Andrea Warnecke

Die gesetzliche Regelung für Arbeitspausen ist eindeutig: Wer mehr als sechs Stunden arbeitet, hat Anspruch auf eine Ruhe. Auch wie diese organisiert sein muss, ist klar.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Wer eine betriebsbedingte Kündigung erhält, sollte prüfen, ob nicht eine anderweitige Beschäftigung im Unternehmen möglich wäre.

Gegen betriebsbedingte Kündigungen können sich Mitarbeiter oft nur schwer wehren. Gute Chancen haben sie jedoch, wenn eine alternative Beschäftigung in dem Betrieb möglich wäre. Das ergibt sich aus einem Urteil des Arbeitsgerichts Bonn.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Auch bei der Insolvenz einer Firma darf es keine Kürzung der Betriebsrente geben.

"Die Rente ist sicher" - das gilt für den Arbeitnehmer zumindest im Fall einer Insolvenz des Betriebes. Auch eine befristete Kürzung ist laut einem aktuellen Gerichtsurteil nicht zulässig - das gilt auch in einer Notlage.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Auch privatangestellte Haushaltshilfen genießen die gleichen verlängerten Kündigungsfristen wie Angestellte. Dies entschied nun ein Landesarbeitsgericht.

Gleiche Kündigungsfristen: Privatangestellte Personen müssen genauso behandelt werden wie Angestellte. Das bedeutet, mit der Länge des Arbeitsverhältnisses wächst auch die Dauer der Kündigungsfrist.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
«Scheinbewerber» können sich nicht auf das Diskriminierungsverbot berufen, urteilte der Europäische Gerichtshof.

Eine gute Bewerbung kann einen ziemlichen Aufwand bedeuten. Warum sollte man Zeit investieren für eine Stelle, die man gar nicht haben möchte? Zum Beispiel, um abgelehnt zu werden und dann auf Entschädigung zu klagen...

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Kann ein Arbeitnehmer wegen Übergewichts seine Aufgaben nicht mehr erfüllen, kann eine Kündigung gerechtfertigt sein. Die Hürden sind jedoch hoch.

Zu dick für den Job? Vor dem Landesarbeitsgericht in Düsseldorf haben sich ein zeitweise 200 Kilo schwerer Arbeiter und sein Arbeitgeber auf einen Vergleich geeinigt.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Arbeitnehmer, die krank geschrieben sind, müssen nicht zu einberufenen Personalgesprächen erscheinen.

Zum Personalgespräch erscheinen müssen nur arbeitsfähige Mitarbeiter. Wer allerdings arbeitsunfähig erkrankt, ist auch nicht verpflichtet, beim Gespräch dabei zu sein, entschied ein Landesarbeitsgericht.

  • Kommentare
mehr
1 2 3 5 7 8 ... 22