Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
15.Juli: Bei vielen Studiengängen ist bald Bewerbungsschluss

Hochschulen 15.Juli: Bei vielen Studiengängen ist bald Bewerbungsschluss

Master Green Building Engineering an. In dem drei Semester langen Studium geht es darum, Gebäude nachhaltig zu bauen und zu betreiben. Auf dem Stundenplan stehen Themen wie Energiedesign, Bauprojektmanagement oder Gesundheit im Gebäude.

Voriger Artikel
Studienfinanzierung per Kredit sollte die letzte Option sein
Nächster Artikel
Studium ohne Abitur - Der steinige Weg zum Erfolg

Wer noch einen Studienplatz für Gesundheitswesen an der Uni Heidelberg ergattern möchte, sollte sich jetzt bewerben.

Quelle: Uwe Anspach

zu bauen und zu betreiben. Auf dem Stundenplan stehen Themen wie Energiedesign, Bauprojektmanagement oder Gesundheit im Gebäude. Bewerber brauchen einen ersten Studienabschluss in Bauingenieurwesen oder einem verwandten Fach mit der Abschlussnote 2,3 oder besser. Absolventen sollen in Ingenieurbüros, aber auch in der Bauverwaltung arbeiten. Die Studierendenberatung ist unter 0221/827 537 16 zu erreichen.

 

Neuer Master für angehende Spezialisten im Gesundheitswesen

Die Universität Heidelberg startet den Master

Versorgungsforschung und Implementierungswissenschaft. Der vier Semester dauernde Studiengang startet zum ersten Mal zum Wintersemester 2015/2016, teilt die Universität mit. Er richtet sich an Bachelorabsolventen im Bereich Gesundheitswesen. Studenten beschäftigen sich mit Problemen der Gesundheitsversorgung. Auf dem Stundenplan stehen Fächer wie Gesundheitsökonomie oder Organisationsentwicklung. Absolventen sollen für Kliniken oder Verbände arbeiten können.

 

Neuer Master Messtechnik und Analytik in Braunschweig

Die Technische Universität Braunschweig hat den neuen Master

Messtechnik und Analytik im Angebot. Der vier Semester lange Studiengang startet zum Wintersemester 2015/2016, teilt die Hochschule mit. In dem Studiengang geht es um die Weiterentwicklung von Sensoren, die man zum Beispiel braucht, um Temperaturen oder Widerstände zu messen. Auf dem Stundenplan stehen Themen wie technische Optik, industrielles Qualitätsmanagement oder Laser- und Quantenoptik. Absolventen sollen etwa im Maschinen- und Anlagenbau oder in der Elektronikindustrie arbeiten können.

 

Neuer Master zum Thema Nachhaltigkeitsmanagement in Darmstadt

Die Hochschule Darmstadt bietet den neuen Master

Risikobewertung und Nachhaltigkeitsmanagement an. Der Studiengang dauert vier Semester. Unterrichtet wird in Deutsch und Englisch, teilt die Hochschule mit. Diskutiert werden Fragen wie der Umgang mit Chemikalien bei Funktionskleidung im Sport. Die Seminare drehen sich um Themen wie Methoden der Risikoanalyse oder nachhaltige Entwicklung als Unternehmensstrategie. Der Studiengang richtet sich zum Beispiel an Ingenieure mit gutem wirtschaftswissenschaftlichen Verständnis.

 

Absolventen sollen in Unternehmen im Risikomanagement oder in der Strategieentwicklung arbeiten können. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind die Politikberatung oder die Forschung. Die Studierendenberatung ist unter Tel.: 06151/167979 oder E-Mail: info@h-da.de zu erreichen.

Neuer Bachelor Eventmanagement und -technik in Gießen

Die Technische Hochschule Mittelhessen startet zum Wintersemester 2015/2016 den Bachelor

Eventmanagement und -technik. In dem sieben Semester langen Studium beschäftigen sich Studenten sowohl mit betriebswirtschaftlichen als auch mit technischen Fragestellungen, teilt die Hochschule mit. Sie hören Vorlesungen in Projektmanagement und Marketing, aber auch in Beschallung und Beleuchtung. Der Studiengang wird am Standort Gießen angeboten. Absolventen sollen etwa bei Eventagenturen oder in Messezentren arbeiten können.

 

Neuer Bachelor Geovisualisierung

Die Hochschule Würzburg-Schweinfurt bietet zum Wintersemester 2015/2016 den neuen Bachelor

Geovisualisierung an. Der Studiengang dauert sieben Semester, teilt die Hochschule mit. Studenten befassen sich mit der Frage, wie Geodaten visualisiert werden können. Geodaten braucht es zum Beispiel für Navigationssysteme oder Routenplaner. Zum Studium gehören Vorlesungen in Datenerfassung, Computergrafik oder 3D-Modellierung. Absolventen sollen etwa in Stadtplanungsbüros oder bei Kommunen tätig sein können.

 

Neuer Bachelor für digitale Wirtschaft in Aachen

Die Fachhochschule Aachen hat den Bachelor

"Media and Communications for Digital Business" neu im Angebot. Er startet zum Wintersemester 2015/2016 und dauert sechs Semester, teilt die Hochschule mit. Studenten lernen, Apps zu programmieren, befassen sich mit Zeit-, Finanz- und Projektmanagement und setzen sich mit den Grundlagen des Designs auseinander. Absolventen sollen bei Medienhäusern, Online-Shops oder Start-ups arbeiten können. Die Studierendenberatung ist unter 0241/600951974 zu erreichen.

 

Neuer berufsbegleitender Master Elektrotechnik in Karlsruhe

Die Hochschule Karlsruhe startet zum Wintersemester 2015/2016 den neuen Master

Elektrotechnik. Der Studiengang dauert vier Semester und richtet sich an Ingenieure, teilt die Hochschule mit. Studenten hören Vorlesungen in Elektrotechnik wie Signale und Systeme oder Mikrotechnik. Parallel befassen sie sich mit Betriebswirtschaftslehre und besuchen Seminare in Unternehmensführung und -rechnung. Bewerber brauchen neben einem ersten Studienabschluss mindestens ein Jahr Berufserfahrung. Das Studium kostet 18 000 Euro. Absolventen sollen im Management von Unternehmen arbeiten können. Die Studierendenberatung ist unter 0721/925 10 15 zu erreichen.

 

Neuer Master Erneuerbare Energien in Osnabrück

Die Hochschule Osnabrück startet zum Wintersemester 2015/16 den berufsbegleitenden Master

Erneuerbare Energien. Der Studiengang dauert sechs Semester und richtet sich an Ingenieure und Naturwissenschaftler mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung. Auf dem Stundenplan stehen Fächer wie Thermische Energieanlagentechnik oder Solartechnik. Absolventen sollen im Bereich der regenerativen Energietechnik arbeiten können. Studierende zahlen rund 14 000 Euro zuzüglich zum Semesterbeitrag.

 

Neuer Master Lebensmittel- und Gesundheitswissenschaften

Die Universität Bayreuth hat den neuen Master

Lebensmittel- und Gesundheitswissenschaften im Angebot. Der Studiengang startet zum ersten Mal im Wintersemester 2014/2015 und ist interdisziplinär angelegt, teilt die Hochschule mit. Studenten beschäftigen sich mit Lebensmittelchemie und Lebensmittelproduktion. Gleichzeitig hören sie Vorlesungen in Lebensmittelrecht oder Gesundheitsförderung. Absolventen sollten in der Lebensmittelindustrie, bei Krankenversicherungen oder Gesundheitsämtern arbeiten können. Die Studierendenberatung ist unter 0921/552631 zu erreichen.

 

Neuer Master Materialwissenschaft in Hamburg

Die Technische Universität Hamburg startet zum Wintersemester 2015/2016 den Master

Materialwissenschaft. Der Studiengang dauert vier Semester, teilt die Hochschule mit. Studenten beschäftigen sich damit, wie sie Werkstoffe etwa für die Energiespeicherung verbessern können oder neue Materialien entwickeln. Der Studiengang richtet sich an Bachelorabsolventen der Ingenieurwissenschaften, Physik und Chemie. Absolventen sollen etwa in der Industrie in Entwicklungsabteilungen arbeiten können. Die Studierendenberatung ist unter 040/428782232 zu erreichen.

 

Neuer Master Steuerrecht in Köln

Die Rheinische Fachhochschule Köln startet zum Wintersemester 2015/2016 den neuen Master

Steuerrecht. Der Studiengang dauert in Vollzeit drei Semester, teilt die Hochschule mit. Auf dem Stundenplan stehen Themen wie Einkommens-, Bilanz- oder Umsatzsteuerrecht. Bewerber brauchen ein erstes Staatsexamen in Jura, einen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften oder einem vergleichbaren Fach. Das Studium kostet pro Monat 385 Euro. Absolventen sollen in Unternehmen in der Steuerabteilung oder in Wirtschaftsprüfungsgesellschaften arbeiten können. Die Studierendenberatung ist unter 0221/20302624 zu erreichen.

 

Neuer Studiengang "Evidence-based Health Care" in Bochum

Die Hochschule für Gesundheit in Bochum startet zum Wintersemester 2015/16 den neuen Master

"Evidence-based Health Care". Er dauert in Vollzeit drei Semester, teilt die Hochschule mit. In dem Studiengang soll es um Gesundheitsversorgung gehen, die sich auf eine nachgewiesene Wirkung stützt. Auf dem Stundenplan stehen Fächer wie Projektmanagement oder Gesundheitspolitik. Absolventen sollen im öffentlichen Gesundheitsdienst oder in Forschungseinrichtungen arbeiten können. Bewerber brauchen einen ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss in einem relevanten Studienbereich.

 

Neuer Master Gesundheitsförderung in Coburg

Die Hochschule Coburg bietet zum Wintersemester 2015/2016 den neuen Master

Gesundheitsförderung an. Das Studium dauert drei Semester, teilt die Hochschule mit. Studenten beschäftigen sich etwa mit der Frage, wie Betriebe die Gesundheit ihrer Mitarbeiter aktiv unterstützen können. Außerdem setzen sie sich mit Gesundheitspolitik sowie der Geschichte der Gesundheitsförderung in Deutschland auseinander. Absolventen sollen etwa im betrieblichen Gesundheitsmanagement von Firmen arbeiten können. Auch bei Kommunen oder sozialen Diensten sollen sie eine Anstellung finden können. Die Studierendenberatung ist unter 09561/31 72 47 zu erreichen.

 

Neuer Master Management digitaler Medien

Die Jade Hochschule Wilhelmshaven bietet den neuen Master

Management digitaler Medien an. Er startet zum Wintersemester 2015/2016 und dauert drei Semester, teilt die Hochschule mit. Auf dem Stundenplan stehen Vorlesungen zu Themen wie crossmediales Redaktionsmanagement, Database Journalismus sowie E-Business-Modelle. Absolventen sollen als Digital-Experten bei Medienhäusern arbeiten können - etwa in crossmedialen Redaktionen. Bewerber brauchen einen ersten Studienabschluss in Medienwirtschaft oder einem vergleichbaren Fach. Die Studierendenberatung ist unter 04421/9852465 zu erreichen.

 

Neuer berufsbegleitender Master Baumanagement

Die Hochschule Konstanz hat den neuen, berufsbegleitenden Master

Baumanagement im Angebot. Er startet zum Wintersemester 2015/2016 und ist eine Kooperation mit der Technischen Akademie Konstanz (TAK), teilt die Hochschule mit. In dem Studiengang befassen sich Studenten mit der Leitung von Baustellen. Auf dem Stundenplan stehen Themen wie Kostenplanung, Bauabrechnung oder Kommunikation der Bauleitung. Bewerben können sich zum Beispiel Architekten und Bauingenieure, die seit mindestens zwei Jahren berufstätig sind. Das Studium kostet pro Semester 4500 Euro. Absolventen sollen als Bauleiter arbeiten können. Die Studierendenberatung ist unter 07531/206144 zu erreichen.

 

Neuer berufsbegleitender Master Digital Business Management

Die Rheinische Fachhochschule Köln bietet den neuen Master

Digital Business Management an. Der berufsbegleitende Studiengang startet zum Wintersemester 2015/2016 und dauert vier Semester, teilt die Hochschule mit. Studenten setzen sich mit Themen wie Online-Marketing oder digitale Geschäftsmodelle auseinander. Absolventen sollen in Internet-Firmen arbeiten können. Das Studium kostet pro Monat 520 Euro. Bewerber brauchen einen ersten Abschluss etwa in Medien- und Kommunikationswissenschaften oder in Betriebswirtschaftslehre. Die Studierendenberatung ist unter 0221/20302625 zu erreichen.

 

Neuer Fernstudiengang Kindheitswissenschaften

Die Hochschule Koblenz bietet zum Wintersemester 2015/2016 den neuen Master

Kindheits- und Sozialwissenschaften an. Der Fernstudiengang dauert vier Semester und ist eine Kooperation mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH), teilt die Hochschule mit. Auf dem Stundenplan stehen zunächst die Grundlagen der Kindheits- und Jugendforschung. Später können Studenten einen Schwerpunkt wie Kinderschutz, Management oder Kultur wählen.

 

Absolventen sollen Leitungspositionen etwa in der Kinder- und Jugendhilfe übernehmen können. Bewerber brauchen mindestens ein Jahr Berufserfahrung. Das Studium kostet pro Halbjahr 1350 Euro. Die Studienberatung ist unter 0261/9528239 zu erreichen.

Neuer berufsbegleitender Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen

Die Hochschule Aalen bietet zum Wintersemester 2015/2016 einen neuen Bachelor

Wirtschaftsingenieurwesen an. Das berufsbegleitende Studium dauert sieben Semester, teilt die Hochschule mit. Sie kooperiert für das Angebot mit der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen. Studenten beschäftigen sich mit Statik, Konstruktion oder Physik. Gleichzeitig hören sie Vorlesungen in Betriebswirtschaftslehre. Absolventen sollen im Bereich Vertrieb oder Logistik arbeiten können. Das Studium kostet rund 17 750 Euro.

 

Neuer berufsbegleitender Master im Bereich Medizin in Greifswald

Die Universität Greifswald bietet zum Wintersemester 2015/2016 einen neuen, berufsbegleitenden Master an. Er heißt

Community Medicine and Epidemiologic Research und dauert nach Angaben der Hochschule vier Semester. Studenten beschäftigen sich mit der Gesundheitsförderung der Bevölkerung. Auf dem Stundenplan stehen Fächer wie Gesundheitsökonomie oder klinische Epidemiologie. Bewerber brauchen einen ersten Abschluss in Medizin, Pharmazie, Gesundheitswissenschaften oder einem ähnlichen Fach sowie mindestens ein Jahr Berufserfahrung. Das Studium kostet 9600 Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hochschule