Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 16 ° Sprühregen

Navigation:
Ausbildung
Arbeit
Leonie Bock macht die dreijährige Ausbildung zur Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung. Die Fachkräfte arbeiten nach der Ausbildung bei Marktforschungsinstituten.

Was denken Kunden über ein neues Produkt? Das würden viele Firmen gerne vor der Markteinführung wissen. Hier kommen Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung ins Spiel. Sie bekommen heraus, wie die Stimmung bei den Kunden ist.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Arbeiten, wo andere Urlaub machen: Florence Schneider arbeitet als Kosmetikerin auf einem Kreuzfahrtschiff von Tui Cruises.

Es klingt wie ein Traum: Um die Welt reisen und parallel ein wenig arbeiten. Das verspricht ein Job auf einem Kreuzfahrtschiff. Die Realität sieht allerdings anders aus - doch es gibt auch entscheidende Vorteile.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Und jetzt noch etwas mehr den Bauch einziehen: Lugo-Geist korrigiert die Haltung einer Teilnehmerin im Yoga-Kurs.

Yoga, Zumba oder Aerobic: Wer Fitnessstudios mag, ist in diesem Beruf richtig. Sport- und Fitnesskaufleute kümmern sich dort um alles Organisatorische. Die Ausbildung ist eine Verbindung aus Sport und kaufmännischen Inhalten.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Milchtechnologen brauchen neben handwerklichem Geschick auch technisches Verständnis. Hier stellt Kaese einen Separator ein, mit dem die Rohmilch bearbeitet wird.

Butter, Joghurt, Käse: Was bei vielen auf dem Frühstückstisch steht, ist das Ergebnis der Arbeit von Milchtechnologen. Sie stellen aus Rohmilch diese Produkte her. Dazu brauchen sie handwerkliches Geschick und technisches Gespür. Ein Job ist ihnen so gut wie sicher.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Eine Torte gleichmäßig und ansprechend zu verzieren, erfordert viel Konzentration. Konditor-Azubi Marc Dierig achtet deshalb stark darauf, bei der Arbeit nicht abzuschweifen. Denn mit Patzern lässt sich die Torte kaum noch verkaufen.

Den Duft von Schokolade in der Nase und umgeben von süßen Leckereien – die Arbeit von Konditoren klingt verlockend. Doch wer eine Ausbildung zum Konditor machen will, darf harte Arbeit nicht scheuen. Neben Kreativität sind Disziplin und Körpereinsatz gefragt.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Anna Longrée ist ausgebildete Ergotherapeutin und arbeitet in Wuppertal. Auf dem Arbeitsmarkt sind Fachkräfte wie sie laut Angaben der Bundesagentur für Arbeit gesucht. Foto: Judith Michaelis

Demenzkranke, Schlaganfall-Patienten oder Menschen mit einer Depression: Ergotherapeuten helfen ihren Klienten, trotz Beeinträchtigungen ihren Alltag zu meistern. In den Beruf führen sowohl eine Ausbildung als auch ein Studium.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Als angehende Veranstaltungskauffrau plant Sophie Hein in der Praxis die Hallenpläne mit, wie hier bei der «Boot & Fun». In der Berufsschule dreht sich alles um die Theorie: Buchhaltung, Wirtschaftskunde sowie Veranstaltungsmarketing stehen auf dem Stundenplan.

Ständig berühmte Menschen treffen und nebenher etwas organisieren: So stellt sich mancher den Beruf des Eventmanagers vor. Doch die Realität sieht anders aus. Die Spezialisten müssen oft wochenlang planen, damit am Tag des Ereignisses alles klappt.

  • Kommentare
mehr
Arbeit
Felix Wendlandt macht bei der Fleischerei Kluge in Berlin eine Ausbildung zum Fleischer. Er ist im zweiten Lehrjahr.

Wurst, Kotelett, Hack: Auf Fleisch können viele Menschen nicht verzichten. Um es herzustellen, müssen Fleischer aber mehr können, als mit Messer und Fleischwolf zu hantieren. Immer häufiger schwingen sie am Arbeitsplatz auch den Kochlöffel.

  • Kommentare
mehr
2 4 5 ... 16