Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wikinger in Dänemark und Drachen in Hongkong

Tourismus Wikinger in Dänemark und Drachen in Hongkong

Das Drachenboot-Rennen in Hongkong sorgt jedes Jahr für ein großes Spektakel. Auch zur diesjährigen Jubiläumsfeier werden wieder Hundertausende Besucher erwartet. Dänemarkurlaubern wird in Ribe ein Wikingermarkt geboten. Neues für Reisende im Überblick:

Voriger Artikel
Tipps für Touristen: Bosch in Madrid und Carmen in Verona
Nächster Artikel
Feste, Musik und ein Museum - Neues für Urlauber

Mit einem Wikingermarkt will die dänische Kleinstadt Ribe im Mai kleine und große Mittelalter-Fans begeistern.

Quelle: Andreas Heimann

Drachen schwimmen in Hongkong um die Wette

Das internationale Drachenboot-Rennen

"Hong Kong Dragon Boat Carnival" feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum. Vom 10. bis 12. Juni starten im Hafen der asiatischen Metropole über 400 Mannschaften aus 13 Ländern in traditionellen Drachenbooten aus Holz. Das Drachenboot-Rennen wird dem Veranstalter zufolge jedes Jahr von mehreren Hunderttausend Besuchern vom Ufer aus verfolgt. Bei dem Wettbewerb kämpfen die angeblich weltbesten Drachenbootfahrer um 20 Meisterschaftstitel. An Land findet zugleich das "BeerFest" mit Live-Musik statt, nach den Wettkämpfen gibt es dort eine große Feier. Die Drachenboote starteten 1976 zum ersten Mal. Die Mannschaften bestanden damals aus Hongkonger Fischern.

Leben wie die Wikinger in Dänemark

Zeitreise ins Mittelalter: Auf dem internationalen Wikingermarkt des Erlebnismuseums

VikingeCenter bei der süddänischen Stadt Ribe können Besucher in die Welt der Bart- und Helmträger eintauchen. Bei Dänemarks größtem Wikingermarkt vom 2. bis 8. Mai treffen sich Mittelalter-Fans und Darsteller zum Feilschen und Handeln. Außerdem werden unter anderem Bogenschießen, Münzschlagen und Knotenbinden angeboten, erklärt Visit Denmark. Kinder können an einem Wikingertraining teilnehmen. Das VikingeCenter wurde 1992 an einer historischen Siedlungsstätte gebaut. Nachbauten der Siedlung sollen einen Einblick in das Leben zu Beginn des 8. Jahrhunderts geben. Das Museum ist diese Saison vom 2. Mai bis 21. Oktober geöffnet. Informationen gibt es unter: Tel. 0045/75/411 611, E-Mail: rvc@ribevikingcenter.dk.

150 Jahre Schlacht von Königgrätz

Vor 150 Jahren kam es zur Schlacht von

Königgrätz im heutigen Tschechien. Preußen kämpfte dort gegen Österreich und Sachsen. Zum Jahrestag wird die Schlacht am 3. Juli an ihrem ehemaligen Schauplatz von Hunderten Laiendarstellern in historischen Uniformen nachgestellt. Darauf macht das tschechische Fremdenverkehrsamt aufmerksam. Die ostböhmische Stadt Königgrätz heißt heute Hradec Králové. Sie liegt 100 Kilometer östlich von Prag und erinnert mit zahlreichen Veranstaltungen an die Schlacht vom 3. Juli 1866. Das Programm gibt es im Internet.

Mallorca will Touristentouren auf Fischkuttern erlauben

Auf der Insel Mallorca sollen Urlauber bald Fischer bei ihrer Arbeit begleiten können. Die Balearen wollen Ende April eine Verordnung beschließen, die Touristentouren auf Fischkuttern erlaubt, berichtet die "Mallorca Zeitung" auf ihrer Webseite. Die Ausflüge sollen den Fischern ein zusätzliches Einkommen bescheren. Den "Pescaturismo" - auf Deutsch Fischerei-Tourismus - könnten die Fischer bereits vom Mai an anbieten.

Auf Island ab Mai Besuch von riesiger Höhle Vidgelmir möglich

In Island können Urlauber bald Touren in die

Höhle Vidgelmir buchen. Vidgelmir ist im Westen des Landes und 148 000 Kubikmeter groß - laut Visit Iceland ist sie damit die größte Höhle Islands. Ab 15. Mai lassen sich zwei verschiedene Touren buchen, um die Höhle zu erkunden: Die

"Cave Explorer"-Tour ist rund 1,5 Stunden lang und eignet sich für Familien, teilt der Veranstalter mit. Die "Cave Master"-Tour dauert rund 4 Stunden und ist anspruchsvoller.

Schloss Swijan in Tschechien öffnet für Besucher

Das

Schloss Swijan im Nordwesten Tschechiens wird im Sommer als Museum für Besucher öffnen. Es wurde im 16. Jahrhundert im Renaissancestil von der Familie Wartenberg erbaut, die im Ort auch eine Brauerei gründete. Diese kaufte das Gebäude vor drei Jahren und ließ es instandsetzen, erklärt Czech Tourism. Bei den Arbeiten fand man einige archäologisch bedeutsame Stücke, etwa eine 3000 Jahre alte Bronzefibel. Die Ausstellung soll auch mehr als 700 Grabanlagen eines Friedhofs aus dem 9. und 10. Jahrhundert zeigen. Die Eröffnung des Museum ist für den 25. Juni geplant.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rund um die Welt
  • Urlaubsregion Hannover
    Rathaus Hannover

    Hannovers Highlights machen einen Stadtbesuch unvergessen, die Region bietet Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Informationen dazu gibt's hier. mehr