Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Top-Treffer können täuschen - Reiseportale im Test

Tourismus Top-Treffer können täuschen - Reiseportale im Test

Online-Reiseportale machen die Suche nach günstigen Urlaubsangeboten einfach. Warentester haben jedoch einen Haken entdeckt: Die Anbieter können das Ranking beeinflussen und sich als "Bestseller" ausgeben.

Voriger Artikel
Flugsplitter: Neue Tarife und Nonstop-Flüge
Nächster Artikel
Touri-Ramsch: Welche Souvenirs mögen Deutsche?

Warentester halten Reiseportale oft für intransparent. Anbieter auf den vorderen Plätzen sind nicht immer die günstigsten.

Quelle: Jens Kalaene

Berlin. Wer auf Reiseportalen im Internet nach Hotels und anderen Unterkünften sucht, erhält in der Trefferliste die angeblich tollsten Angebote ganz oben. Doch Vorsicht: Bei den am weitesten oben gelisteten Hotels handelt es sich häufig nicht um die preisgünstigsten Inserate.

Prüfer von Stiftung Warentest untersuchten 21 Webseiten, auf denen Unterkünfte vermittelt werden - vom Hotel über die Ferienwohnung bis zum Privatzimmer. Das in der Zeitschrift "test" (Ausgabe 9/2015) präsentierte Ergebnis: Die Trefferliste ist bei vielen Portalen intransparent.

Zum Teil zahlen die Hotels dafür, auf den vorderen Plätzen zu stehen. Die vermeintlichen Topangebot werden dann mit den Schlagworten "Empfehlung" oder "Bestseller" beworben. Nutzer sollten die Trefferliste über die Filterfunktion nach ihren eigenen Wünschen neu sortieren. So lassen sich die Ergebnisse in der Regel auch nach Preis oder Beliebtheit bei anderen Nutzern ordnen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • Urlaubsregion Hannover
    Rathaus Hannover

    Hannovers Highlights machen einen Stadtbesuch unvergessen, die Region bietet Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Informationen dazu gibt's hier. mehr