Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Spontan und flexibel? - Stornobedingungen der Veranstalter

Tourismus Spontan und flexibel? - Stornobedingungen der Veranstalter

Plötzlich ein besseres Hotel für den Städtetrip gefunden? Bei vielen Online-Portalen lassen sich Buchungen recht kurzfristig stornieren. Sind Reiseveranstalter genauso flexibel?

Voriger Artikel
Tui-Touristik-Chef zum Terror: Länder nicht ganz meiden
Nächster Artikel
Luxus auf hoher See: Neues aus der Kreuzfahrt-Szene

Schnell noch ein schickes Zimmer für den Städtetripp finden.

Quelle: Christian Charisius

Berlin. Spontaneität und Flexibilität sind für viele Reisende besonders bei Städtetrips wichtig. Da ist es ganz praktisch, dass Urlauber Hotels bei vielen Online-Portalen teilweise bis 18.00 Uhr am Anreisetag stornieren können.

Wer etwa beim Hotelportal HRS als Geschäftsreisender oder zu einem Flex-Tarif bucht, kann bis 18.00 Uhr am Anreisetag kostenlos von der Buchung zurücktreten. Auch bei Booking.com lassen sich einige Hotels noch so kurzfristig ohne Gebühren stornieren. Wie halten es die großen Veranstalter mit den Stornobedingungen?

Tui

: Beim Marktführer können Städtereisende eine Storno-Option für 15 Euro pro Person dazu buchen. Reisende können ihr Hotel dann bis einen Tag vor der Anreise ohne Gebühr stornieren. Wer Sonntag oder Montag anreist, kann bis Freitag um 18.00 Uhr kostenlos stornieren. Wer auf die Option verzichtet, zahlt - je näher die Reise rückt - eine höhere Storno-Gebühr. Ab dem dritten Tag vor Reiseantritt sind es 90 Prozent des Reisepreises.

Thomas Cook: Auch bei den Thomas-Cook-Marken können Reisende neuerdings eine "Flex Option" dazu buchen. Für Nah- und Mittelstreckenziele sowie für Autoreisen kostet das 9 Euro, für Fernreisen 15 Euro. Bis zu zehn Tage vor Reiseantritt können Urlauber die Reise umbuchen - das gilt sowohl für das Reiseziel, das Hotel, den Flug, das Reisedatum, die Reisedauer oder die Teilnehmerzahl. Allerdings können sie wirklich nur umbuchen - nicht stornieren, erklärt eine Sprecherin. Laut Stornobedingungen wird auch Stornieren hier umso teurer, je näher das Reisedatum rückt. Wer am Tag des Reiseantritts stornieren möchte, zahlt 75 Prozent des Reisepreises.

DER Touristik Frankfurt: Wie hoch die Stornokosten für reine Hotelleistungen bei der DER Touristik Frankfurt sind, lässt sich nicht pauschal sagen, erklärt eine Sprecherin. Die Gebühren variieren nach Reiseland und -art. Wer im Katalog Dertour Städtereisen bucht, zahlt zum Beispiel bis zum 30. Tag vor Reisebeginn 25 Prozent Stornogebühren. Danach wird es teurer.

FTI

: Beim Münchener Veranstalter können Reisende noch recht kurzfristig ohne zusätzliche Gebühren stornieren. "Wir ermöglichen die kostenlose Stornierung von Hotel und Bahnfahrt bis 14.00 Uhr am Vortag der Anreise", sagt Olaf Kistenmacher, der für Städtereisen beim Veranstalter zuständig ist. Ausgenommen sind Event- und Messetermine, Feiertage am Zielort oder gebuchte Eintrittskarten sowie Stadtrundfahrten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • Urlaubsregion Hannover
    Rathaus Hannover

    Hannovers Highlights machen einen Stadtbesuch unvergessen, die Region bietet Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Informationen dazu gibt's hier. mehr