Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kochclub und Kunstsammlung: Die "Britannia" sticht in See

Tourismus Kochclub und Kunstsammlung: Die "Britannia" sticht in See

Die britische Reederei P&O Cruises hat ihr achtes Kreuzfahrtschiff an den Start geschickt: Die "Britannia" wird bis zum Herbst in europäischen Gewässern unterwegs sein.

Voriger Artikel
Skurrile Funde beim Zoll: Elfenbein und Schmuck in Windeln
Nächster Artikel
Auswärtiges Amt rät nach Zyklon "Pam" von Vanuatu-Reisen ab

Der «Starburst» ist eine Mischung aus Kronleuchter und Kunstwerk, das Atrium der «Britannia» wird in ein futuristisches Licht getaucht.

Quelle: P&O Cruises

München.  Ab Southampton geht es nach Nord- und Westeuropa sowie ins Mittelmeer.

Am 23. Oktober fährt das Schiff dann über den Atlantik in die Karibik, wo es während des Winters ab Barbados im Einsatz ist, teilt die Reederei mit.

Die 330 Meter lange und 141 000 Tonnen schwere "Britannia" bietet Platz für 3647 Passagiere und ist größer als alle übrigen sieben Schiffe der Flotte. An Bord finden sich 1810 Doppelkabinen und Suiten. Außerdem gibt es 27 speziell für Alleinreisende entworfene Single-Kabinen, von denen mehr als die Hälfte einen eigenen Balkon besitzt. Passagiere haben die Auswahl unter 13 Restaurants und 13 Bars. Es gibt vier Pools, einen großen Spa-Bereich und ein Theater.

Ein Highlight der "Britannia" ist der "Starburst" im Atrium des Schiffes - eine von der Decke bis zum Boden reichende Mischung aus Kronleuchter und Skulptur. Eine weitere Besonderheit an Bord ist die Kunstsammlung mit einem Wert von mehr als 1,2 Millionen Euro. Im "Cookery Club" stehen Passagieren zwölf Kochstationen zur Verfügung, an denen die Passagiere von Spitzenköchen lernen können.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • Urlaubsregion Hannover
    Rathaus Hannover

    Hannovers Highlights machen einen Stadtbesuch unvergessen, die Region bietet Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Informationen dazu gibt's hier. mehr