Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hurtigruten fährt auf dem Amazonas

Tourismus Hurtigruten fährt auf dem Amazonas

Hurtigruten bricht 2017 zu neuen Zielen auf. Die Norwegian Cruise Line startet jetzt auch in Deutschland. Die Luxus-Reederei Seabourn steuert künftig Alaska an. Hier kommen die Kreuzfahrt-News.

Voriger Artikel
Tui Cruises bietet 2017 Kreuzfahrt für Schwule und Lesben an
Nächster Artikel
Skipässe in Österreich kosten erstmals über 50 Euro pro Tag

Mit der «Seabourn Sojourn» geht es künftig auch nach British Columbia.

Quelle: Seaborn

Norwegian Cruise Line bietet Kreuzfahrten ab Deutschland an

Die amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line (NCL) bietet im Sommer 2016 erstmals Kreuzfahrten ab Deutschland an. Zwischen Juni und September bricht die "Norwegian Star" zu neun Ostseekreuzfahrten ab/bis Warnemünde auf, kündigte NCL an. Acht davon umfassen neun Nächte, die neunte endet nach acht Nächten in Kopenhagen. Die angelaufenen Häfen sind Tallinn, St. Petersburg, Helsinki, Stockholm und Kopenhagen.

Zuletzt hatte Norwegian Cruise Line für seine deutschen Gäste ein Premium-All-Inclusive-Konzept für alle Kreuzfahrten ab dem 1. Januar 2016 eingeführt. Wie bei Tui Cruises sind nun Getränke und Trinkgelder im Reisepreis inbegriffen. Mit dem neuen Konzept will die US-Reederei mehr deutsche Kreuzfahrtpassagiere auf ihre Schiffe locken.

Hurtigruten fährt erstmals in Südamerika und auf dem Amazonas

Die Reederei Hurtigruten bietet 2017 auch Expeditionsreisen in Südamerika und auf dem Amazonas an. Die MS "Fram" fährt unter anderem nach Brasilien, Uruguay, Ecuador, Peru und Argentinien, kündigte die Reederei an. Neue nordische Ziele für die MS "Spitsbergen" sind Neufundland und Labrador in Kanada. Ebenfalls neu ist die Fahrt durch das Fjordsystem Scoresbysund in Grönland.

Mit Nicko Cruises von Stuttgart nach Saarbrücken

Nicko Cruises hat eine neue Flusskreuzfahrt in Deutschland ins Programm aufgenommen: Zwischen April und Oktober 2016 fährt die MS "Casanova" zwischen Stuttgart und Saarbrücken. Es gibt jeweils 15 Reisetermine in jeder Richtung, teilte die Reederei mit. Stopps auf der achttägigen Tour über Neckar, Rhein, Mosel und Saar sind zum Beispiel Ludwigsburg, Heidelberg, Mainz und Trier. Das Schiff bietet Platz für knapp 100 Gäste.

Neubau von Princess Cruises fährt im Sommer 2017 im Mittelmeer

Die "Majestic Princess", der aktuelle Neubau der US-Reederei Princess Cruises, wird ihre erste Saison im Mittelmeer verbringen. Das Schiff mit Platz für 3560 Passagiere sticht am 4. April 2017 zu seiner fünftägigen Jungfernfahrt in See, die von Rom aus durch die Adria führt. Stopps sind Montenegro und Korfu. Danach fährt das Schiff ab Barcelona, Athen und Rom. Zum Saisonende wird es nach Asien verlegt, kündigte die Reederei an. Die "Majestic Princess" ist nach der "Royal Princess" und "Regal Princess" das dritte Schiff der Royal-Klasse. Es wird in der Fincantieri-Werft in Italien gebaut.

"Seabourn Sojourn" fährt 2017 nach Alaska und British Columbia

Die Luxus-Reederei Seabourn steuert im Sommer 2017 erstmals nach 15 Jahren wieder Alaska und British Columbia an. Angeboten werden drei verschiedene Routen auf der "Seabourn Sojourn" mit einer Dauer zwischen 11 und 14 Tagen. Insgesamt gibt es neun Reisetermine zwischen Juni und September 2017, teilte Seabourn mit. Die Luxus-Kreuzfahrten haben Expeditionscharakter und starten in Vancouver oder Seward in Alaska. Die Passagiere können an mehreren Orten vom Schiff aus mit kleinen Schlauchbooten und Kajaks zu Fjorden und Eisbergen fahren. Outdoorjacken und Ferngläser werden gestellt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • Urlaubsregion Hannover
    Rathaus Hannover

    Hannovers Highlights machen einen Stadtbesuch unvergessen, die Region bietet Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Informationen dazu gibt's hier. mehr