Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Drahtseilrutsche in Ischgl und Einreise nach Kanada

Tourismus Drahtseilrutsche in Ischgl und Einreise nach Kanada

In Ischgl können Skifahrer nicht nur die Pisten hinunterrasen, sondern auch mit einer neuen Drahtseilrutsche viel Fahrt aufnehmen. Wer nach Kanada reisen möchte, darf dies noch kurze Zeit ohne elektronische Einreiseerlaubnis. Die Reise-News im Überblick:

Voriger Artikel
Gartenkunst und Stadionkunst: Tipps von Nizza bis Miami
Nächster Artikel
Hurrikan Matthew: Wer seine Reise kostenlos stornieren kann

Im Tiroler Ski-Ort Ischgl kann man nicht nur auf den Brettern ins Tal sausen. Eine neue Drahtseilrutsche sorgt für einen Geschwindigkeitsrausch ohne Bodenkontakt.

Quelle: Felix Hörhager/ Archiv

Mit 84 km/h ins Tal: Neue Drahtseilrutsche in Ischgl

In Ischgl öffnet zur Wintersaison eine neue Drahtseilrutsche, an der zwei Wagemutige nebeneinander mit bis zu 84 km/h ins Tal sausen können. Startpunkt des zwei Kilometer langen und bis zu 50 Meter hohen Ischgl Skyfly ist die Mittelstation der Silvrettabahn in 1683 Metern Höhe, Endpunkt die Dachterrasse der 3-S Pardatschgratbahn auf 1376 Metern. Somit ist die Drahtseilrutsche auch für Nicht-Skifahrer zugänglich, erklärt der Tourismusverband Paznaun-Ischgl. Erwachsene zahlen pro Fahrt 39 Euro, Unter-17-Jährige 25 Euro. Die Eröffnung ist am 26. November geplant.

Kanada: Längere Übergangsfrist für elektronische Einreiseerlaubnis

Kanada hat die Übergangsfrist für die Einführung seiner elektronischen Einreiseerlaubnis (eTA) verlängert. Noch bis zum 9. November 2016 könnten die kanadischen Behörden die Einreise auch ohne diese Genehmigung gewähren, teilt das Auswärtige Amt in seinem Reise- und Sicherheitshinweis für Kanada mit. Ursprünglich sollte die Frist Ende September enden. Die eTA (Electronic Travel Authorization) ist seit dem 15. März 2016 verpflichtend für deutsche Reisende, die für Kanada kein Visum benötigen. Sie kostet 7 kanadische Dollar (rund 4,70 Euro) und gilt für jeweils fünf Jahre.

Kroatien ist neues Pauschalreiseziel bei Schauinsland

Der Veranstalter Schauinsland Reisen bietet im Sommer 2017 erstmals Pauschalreisen mit Flug, Hotel und Transfers nach Kroatien an. Bislang ist das beliebte Urlaubsland an der Adria nur im Eigenanreiseprogramm des Unternehmens zu finden. Rund 120 Hotels hat Schauinsland im kommenden Sommer für Kroatien im Angebot. Ein Fünftel von ihnen sind bereits buchbar, so der Reiseanbieter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • Urlaubsregion Hannover
    Rathaus Hannover

    Hannovers Highlights machen einen Stadtbesuch unvergessen, die Region bietet Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Informationen dazu gibt's hier. mehr