Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Schneeflocken und Schleifen: Bunte Motive für Fingernägel

Mode Schneeflocken und Schleifen: Bunte Motive für Fingernägel

Einfach nur Nagellack auf den Fingernägeln war gestern: Wer richtig auffallen möchte, klebt sich schrille Motivfolien auf die Nägel. Ob Leopardenmuster oder Weihnachtsmotive: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Voriger Artikel
Zu lange gefeiert? Erste Hilfe für die Haut am Tag danach
Nächster Artikel
Lagerfelds Alpenfolklore schlägt jedes Abendkleid

Bunte Motivfolien auf den Fingernägeln sind im Trend. Passend zur Jahreszeit sehen winterliche Motive besonders hübsch aus.

Quelle: Monique Wüstenhagen

Düsseldorf. Leopardenmuster, Blumen, Punkte oder Schleifen: Fingernägel mit Motiven sind im Trend. Doch wer sich für die bunten Bildchen auf den Nägeln entscheidet, sollte es nicht übertreiben. "Weniger ist mehr", sagt Annika Wiesner, Nageldesignerin und Preisträgerin der Nationalen Nail Meisterschaften der Messe Beauty Düsseldorf. Denn der schrille Look muss auch zum Typ passen. "Das ist nichts für graue Mäuschen", findet Wiesner. Die Expertin rät, die bunten Motive zu besonderen Anlässen wie einer Party zu tragen. Für den Alltag sei das meist nichts.

Am besten wirken die bunten Bildchen, wenn sie dezent eingesetzt werden. Frauen sollten nur ein oder zwei Nägel an jeder Hand mit den Motiven bekleben, rät Sabrina Siebert. Sie ist Nageldesignerin aus Berlin und ebenfalls Preisträgerin der Nationalen Nail Meisterschaften der Messe "Beauty Düsseldorf". Frauen bringen ihre Nägel am besten in eine klassische Mandelform, bei der die Seiten leicht abgerundet sind. Anschließend wählen sie einen schlichten Nagellack - zum Beispiel im Farbton Nude. "Ein Hingucker ist es, wenn dann nur auf dem Ringfinger oder Daumen ein Motiv ist", sagt Siebert. Für die Adventszeit bieten sich besonders weihnachtliche Motive an, etwa Schneeflocken, Glocken oder Schneemänner.

Bevor die Motive auf die Nägel geklebt werden, müssen Frauen etwas Vorarbeit leisten. Wiesner empfiehlt, dass sie erstmal die Nageloberfläche glätten, reinigen und in Form feilen. Das geht zum Beispiel mit einem sogenannten Buffer aus Schaumstoff. Mit diesem weichen, fein gekörnten Schleifblock lässt sich die Nageloberfläche glätten. Dann sollten Frauen die Nagelhaut zurückschieben. Wählen sie selbstklebende Nagelfolien mit Motiven, schadet es auch nicht, Unterlack zu benutzen. "Der wirkt wie ein doppelseitiges Klebeband", erklärt Wiesner. Die Nagelfolie hält so besser. Wer einen besonderen Effekt möchte, kann auch farbigen Nagellack auftragen, der dann unter der Motivfolie hervorschimmert. Wichtig ist, dass die Hände vorher desinfiziert werden, damit sich keine Bakterien unter der Folie festsetzen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles