Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Mit Fett und Feuchtigkeit: Früh Fältchen vorbeugen

Mode Mit Fett und Feuchtigkeit: Früh Fältchen vorbeugen

Graue Haare und Falten - niemand sieht gern alt aus. Erstere lassen sich leicht färben, aber was kann man gegen letztere unternehmen? Und können Anti-Aging-Produkte wirklich helfen?

Voriger Artikel
Wenig Glanz und Glamour - Luxusmode in Deutschland lahmt
Nächster Artikel
Dünne Haare, trockene Kopfhaut: Haarpflege im Alter

Wer sich vor Falten sorgt und lang eine glatte Haut behalten wil, sollte auf Cremes mit viel Fett und Feuchtigkeit achten.

Quelle: Allpresan

Berlin. Ab wann braucht man eigentlich eine Antifaltencreme? Diese Frage stellen sich viele. Zu großen Teilen entscheiden die Gene darüber, wie lange jemand jung aussieht, erklärt Elena Helfenbein vom VKE-Kosmetikverband in Berlin.

Aber auch Umwelteinflüsse wie UV-Strahlung und Abgase beanspruchen die Haut stark und hinterlassen ihre Spuren. Genauso wirken sich ungesunde Angewohnheiten wie Rauchen oder Alkoholgenuss aus. Helfenbein rät, die Haut frühzeitig mit der passenden Pflege zu unterstützen: "Prävention ist das Stichwort."

Die zwei Fs - Fett und Feuchtigkeit - stehen bei der Pflege für jungaussehende Haut im Vordergrund. Lipide, also Fette, sorgen dafür, dass die Haut elastisch und geschmeidig bleibt, erläutert die Kosmetikerin. Weil die Haut mit zunehmendem Alter auch die Fähigkeit verliert, Feuchtigkeit zu binden, ist es wichtig, intensive Feuchtigkeitspflege zu nutzen. Spezielle Anti-Aging-Produkte - von Cremes bis Ampullen - enthalten Wirkstoffe, die die Haut mit Fetten und Feuchtigkeit versorgen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles