Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Highlights des Herbstes: Kürbis-Bier und Gummi-Ballerinas

Buntes Highlights des Herbstes: Kürbis-Bier und Gummi-Ballerinas

Schmuddelwetter verbindet man mit dem Herbst - Frösteln, nasse Füße, Schnupfennasen. Aber die Jahreszeit hat mehr zu bieten. Ein paar Dinge, die den Herbst bunter machen.

Voriger Artikel
Widerspenstige Haare bändigen: Die Mähne für Monate glätten
Nächster Artikel
Poncho auch über Mantel tragen

Schnurrbärte dieser Welt, vereinigt euch! Die Kampagne «Movember» will auf Krankheiten wie Prostatakrebs aufmerksam machen.

Quelle: obs/Movember/Movember Foundation

Stuttgart. Die Sommerbräune ist verblasst, T-Shirts wurden gegen Strickpullis eingetauscht. Es wird dunkler, nasser, kälter. Doch auch der größte Herbstmuffel sollte etwas finden, auf das er sich freuen kann: seien es bunte Modetrends, Kino-Blockbuster oder würziges Kürbisbier.

 

../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-141105-99-02782_large_4_3.jpg

Schnurrbärte dieser Welt, vereinigt euch! Die Kampagne «Movember» will auf Krankheiten wie Prostatakrebs aufmerksam machen.

Zur Bildergalerie

Orange: Der Kürbis ist ein beliebtes Herbstgemüse - er lässt sich backen, braten, pürieren. Aber Kürbis trinken? Spätestens seit eine große Kaffeekette den "Pumpkin Spice Latte" anbietet, sind Kürbis-Getränke hierzulande ein Trend - auch Kürbisbier. Eine Brauerei in Oberösterreich vergärt den süßen Saft aus Muskatkürbis mit ihrem Bier. In Hamburg braut eine Brauerei ihr Ale mit Hokkaidos und einer Gewürzmischung. "Wir haben ein altes Rezept der Siedler in Amerika aufgegriffen", sagt Alex Ohm von der Ratsherrn Brauerei. Weil es damals kein Getreide gab, wurde das Bier mit Kürbispüree gebraut." Ohm meint, es gebe einen "Hunger nach saisonalen Speisen".

 

 

Bunte Mode: Die Sommerzeit ist zwar vorbei - aber frische Farben wie Rosa werden auch im Herbst getragen, wie Diplom-Designer Robert Herzog von der Staatlichen Modeschule Stuttgart sagt. Ponchos - Cowboy-artige Capes - mit Ethnomuster und Renaissance-inspirierte Mäntel gehören zum Modeherbst. "Stellen Sie sich eine Bischofskonferenz oder eine Barockkapelle vor", sagt Herzog über die Verzierungen in der Herbstmode.

 

 

Tapetenwechsel: Zur Ablenkung vom Herbst-Blues geht manch einer auf Städte-Trip. Beliebte Reiseziele beispielsweise bei Germanwings sind in diesem Herbst Barcelona, London, Wien und Paris. Viele bleiben aber auch ihren warmen Lieblingsorten treu und fliegen in die Sonne, wie eine Sprecherin des Deutschen Reiseverbands sagt: nach Griechenland, Spanien, aber auch weiter weg in die Vereinigten Arabischen Emirate.

 

 

Regenschutz: Diesen Herbst muss sich keiner zwischen Modebewusstsein und trockenen Füßen entscheiden. Denn: Die klassischen Gummistiefel, die bei Promis inzwischen fester Bestandteil des Kleiderschranks sind, wurden verwandelt. Jetzt gibt es Boots, High Heels und Turnschuhe in Gummi-Varianten. Ein britischer Gummistiefel-Hersteller verkauft wasserdichte Ballerinas und knöchelhohe Chelsea-Boots. Auch ein bekanntes Basketballschuh-Modell gibt es komplett aus Gummi.

 

 

Energie-Kick: Wenn es schon um sechs Dunkel wird, vergeht manchem die Lust, abends noch auszugehen. Diesen Herbst haben manche einen neuen Wachmacher entdeckt: den "Bullet Proof Coffee", "Kugelsicheren Kaffee". Das Trendgetränk aus Amerika ist eine Mischung aus Kaffee, Butter und Öl. Das soll aufputschen und Winter-Trägheit verscheuchen. Diejenigen, die es beim Saisongetränk doch lieber traditionell mögen, warten auf die Weihnachtsmärkte. Ab Ende November gibt es dort wieder reichlich Glühwein.

 

 

Gesichtswärmer: Der Bart ist bei Männern in diesem Herbst auf eine besondere Weise trendy: Die Spendenkampagne

"Movember", ein Kofferwort aus dem englischen "moustache" (Schnurrbart) und "November", ruft Männer dazu auf, ihren Schnurrbart im November wachsen zu lassen. Ziel ist es, auf Krankheiten wie Prostatakrebs aufmerksam zu machen und Spenden zu sammeln. Seit zwei Jahren gibt es laut der Organisatoren die australische Fundraising-Aktion auch in Deutschland.

 

 

Adrenalinschub: Egal, wie das Wetter draußen wütet, in den Kinosälen ist es warm. Und es soll spannend werden: Denn einige Blockbuster-Fortsetzungen kommen in die heiße Phase. Der letzte Film in der "Hobbit"-Trilogie, "Die Schlacht der fünf Heere", kommt am 10. Dezember in die Kinos. Die Bogenschütz-Heldin Katniss Everdeen ist ab 20. November mit der dritten Verfilmung der "Tribute von Panem"-Bücherserie, "Mockingjay Teil 1", auf der Leinwand.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles