Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
"GQ" gibt Männern Modetipps für 2017

Mode "GQ" gibt Männern Modetipps für 2017

Hauptsache sportlich - das ist das Motto des neuen Modejahres. Dabei kommt es vor allem auf die richtige Kopfbedeckung an. Was Stilbewusste wissen sollten: Snapbacks werden nun von Dad Caps abgelöst.

Voriger Artikel
Richtige Schneeschuhe finden: Lieber kleiner als zu groß
Nächster Artikel
Trends 2017: Was angesagt werden könnte

Wer 2017 nach wie vor ein Snapback trägt, verpasst den neuen Trend.

Quelle: Britta Pedersen

München. Wer 2017 nach wie vor Undercut-Frisur, Longshirts oder Ripped Jeans trägt, stellt sich als Mann ins Abseits, meint das

Männer-Stil-Magazin "GQ".

Gerngesehen sei dagegen nach wie vor Sportswear: "Jogginghose zum Hemd, Sweatshirt zur schicken Hose und Derbies - funktioniert alles und ist definitiv ein Trend, den wir 2017 nicht missen wollen." Außerdem seien Dad Caps wieder in - wie in den 90ern: "Ab jetzt dürfen die schmalen Baseball Caps wieder gebogen werden."

Was dagegen gar nicht mehr gehe, seien eher steife Baseballcaps: "Sorry Jungs, sofern ihr keine coolen NBA-Stars oder Rapper der ersten Generation seid, lasst ab jetzt die Finger von Snapbacks. Egal ob verkehrt herum, zur Seite oder nach vorne getragen - Snapbacks sehen fast nie gut aus."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles