Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Grießschnitte mit Himbeeren

Ernährung Grießschnitte mit Himbeeren

Zu einem schönen Essen gehört ein Dessert. Besonders lecker sind oft Nachspeisen, die etwas zeitlichen Vorlauf brauchen. Wer lang genug im Voraus weiß, dass er Besuch bekommt, sollte diese Grießschnitten einen Tag vorher zubereiten.

Voriger Artikel
Marinierte Rippchen vom Grill
Nächster Artikel
Tomaten-Brot-Auflauf

Leckeres Dessert mit Vorlauf: Der Grieß muss schnittfest werden. Foto: Manuela Rüther

Kategorie: Dessert

 

 

Zutaten für vier Personen:

 

1/2 Vanillestange

1 Zimtstange

abgeriebene Schale von 1/4 Bioorange

500 ml Milch

80 g Zucker

150 g Maisgrieß

1 Ei

20 g Butter

200 g Himbeeren

Puderzucker zum Karamellisieren

 

Zubereitung:

 

Eine Form von 20 mal 30 Zentimetern mit Backpapier auslegen. Das ausgekratzte Vanillemark samt Schote sowie die Zimtstange und den Orangenabrieb in die Milch geben. Zusammen mit dem Zucker aufkochen. Den Maisgrieß einrühren und die Masse unter Rühren erneut aufkochen. Die Hitze reduzieren und den Grieß etwa acht bis zehn Minuten köcheln lassen. Dabei ständig umrühren.

Den Grießbrei vom Herd nehmen, Zimtstange und Vanilleschote entfernen. Das Ei und die Butter unterrühren. Vorsichtig die Himbeeren einrühren und die Masse in die Form geben. Glatt streichen und mindestens zwölf Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Grießschnitte in Rauten oder Quadrate schneiden. Bei mittlerer Hitze von beiden Seiten grillen. Die Oberfläche vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Nach Belieben mit einem Bunsenbrenner karamellisieren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rezept der Woche