Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Alles in Herzform: Kochen am Valentinstag

Ernährung Alles in Herzform: Kochen am Valentinstag

Wer hat am Valentinstag schon Lust, stundenlang in der Küche zu stehen, um ein romantisches Candlelight-Dinner vorzubereiten? Das ist nicht romantisch. Den Stress können sich Verliebte sparen: In kurzer Zeit lassen sich kleine Häppchen zubereiten - und zwar in Herzform.

Voriger Artikel
Bunte Spieße mit Dip
Nächster Artikel
Zuckerkarotten aus dem Ofen

Das Baisertörtchen mit Himbeeren ist eine süße Verführung. Mit einer Liebesbotschaft unter dem Törtchen können Verliebte dem Partner zeigen, wie gern sie ihn haben.

Quelle: Sascha Oldenburg

Baisertörtchen mit Himbeeren:

 

 

Zubereitungszeit: 15 Minuten

 

 

Zutaten:

 

3 Eier

100 g Zucker

eine Prise Salz

120 g Nougat

80 g Crème fraîche

Himbeeren

Minze

 

Zubereitung:

 

Eiweiß und Zucker mit einer Prise Salz zu einer Baisermasse schlagen. Mit einem Spritzbeutel ohne Tülle die Masse in kleinen Punkten in Herzform auf einen Teller spritzen. Das Herz außerdem mit der Baisermasse ausfüllen. Den Nougat erwärmen, die Crème fraîche untermischen. Frische Himbeeren mit einem Löffel mit der Nougatcreme füllen. Anschließend die Himbeeren mit der Öffnung nach unten auf das Baiserherz setzen. Die überstehende Baisercreme an den Seiten mit einem Bunsenbrenner abflammen. Schließlich frische Minze zwischen die Himbeeren stecken. Mit der restlichen Baisermasse eine Liebesbotschaft unter das Herz schreiben.

 

Praline aus Räucherlachs, Meerrettichmousse und Zitrusfrüchten:

 

 

Zubereitungszeit: 25 Minuten

 

 

Zutaten:

 

drei Scheiben Räucherlachs,

80 g Quark,

ein Esslöffel Sahnemeerrettich,

etwas Limettensaft und Dill,

Zitrusfrüchte

 

Zubereitung:

 

In den unteren Teil eines Herzausstechers - etwa aus dem Bastelladen - Klarsichtfolie drücken. Anschließend das Förmchen mit Räucherlachs auslegen. Quark, Sahnemeerrettich mit etwas Limettensaft, Dill, Salz und Pfeffer zu einer Creme anrühren. Die Creme bündig in das Förmchen streichen, überstehenden Lachs drüberlegen. Anschließend die Herzform umdrehen und das Lachsherz stürzen. Zitrusfrüchte schälen, kleine Filets in Zucker und Olivenöl für zehn Minuten einlegen. Danach mit etwas Salz und Pfeffer würzen, Fond abgießen und die Filets an das Lachsherz ankleben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rezept der Woche