Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Velar wird viertes Modell in der Range-Rover-Palette

Verkehr Velar wird viertes Modell in der Range-Rover-Palette

Nachwuchs in der Range-Rover-Familie: Der Velar kommt im Spätsommer. Er zeichnet sich durch ein sportliches, neues Design aus. Sportlich ist auch die Leistung: Der Velar wird mit den gleichen Vier- und Sechszylinder-Motoren ausgestattet sein wie der Jaguar F-Pace.

Voriger Artikel
ADAC-Test: Sommerreifen schneiden meist solide ab
Nächster Artikel
Skoda Rapid zeigt sich in neuem Licht

Erweiterungsprogramm: Land Rover ergänzt die Range-Rover-Familie mit dem Velar.

Quelle: Jaguar/Land Rover/dpa-tmn

Schwalbach. Aus drei mach vier: Jaguar Land Rover erweitert die Range-Rover-Familie mit dem Velar.

Die vierte Baureihe der noblen Allradler steht zwischen Evoque und Range Rover Sport und feiert ihre Publikumspremiere im März auf dem

Genfer Autosalon (9. bis 19. März), teilte der britische Hersteller mit. In den Handel kommen soll das betont sportliche, in einer neuen Designsprache gezeichnete Modell im Spätsommer. Es gilt als Antwort auf SUV-Modelle wie BMW X6 oder Mercedes GLE Coupé, setzt aber auf eine ganz eigene Karosserieform.

Benannt nach dem allersten Prototypen des Range Rovers nutzt der Velar die Technik des Jaguar F-Pace und startet deshalb mit den gleichen Vier- und Sechszylinder-Motoren, heißt es aus Unternehmenskreisen. Details werden allerdings erst zur Weltpremiere am 1. März in London genannt. Dann will Land Rover auch die Preise verraten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles