Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Tanken vor dem Ostertrip: Sprit in den Niederlanden teuer

Verkehr Tanken vor dem Ostertrip: Sprit in den Niederlanden teuer

Wer clever tanken möchte, sollte sich genau überlegen, wo er an die Zapfsäule fährt. In Deutschland ist der Sprit derzeit günstiger als in einigen Nachbarländern.

Voriger Artikel
Urlauber mit Wohnmobil: Verstärkt Grenzkontrollen an Ostern
Nächster Artikel
Auch bei Stau: Das Fahren auf dem Standstreifen ist verboten

In anderen europäischen Ländern ist der Spritpreis teiweise deutlich höher als in Deutschland.

Quelle: Arno Burgi

München. Für viele Osterurlauber kann es sich rechnen, vor ihrem Start in Deutschland vollzutanken. Darüber informiert der ADAC und nennt Beispiele. Besonders teuer sei der Treibstoff derzeit in den Niederlanden, wo Super 1,51 Euro und Diesel 1,19 Euro pro Liter kosten.

In Italien liegt Super laut dem Club bei 1,49 Euro. Für Diesel müssen Autofahrer dort im Schnitt 1,32 Euro pro Liter zahlen.

Auch in Dänemark sollten Urlauber mit höheren Kosten rechnen: Dort sind aktuell 1,42 Euro pro Liter Super und 1,19 Euro für Diesel an der Zapfsäule fällig. Günstiger kommen die Autofahrer in Luxemburg und Österreich davon. In Luxemburg zahlt man im Schnitt 1,04 Euro für Super und 0,89 Euro für den Liter Diesel. Für Österreich nennt der ADAC als Literpreise 1,06 Euro für Super und 0,98 Euro für Diesel.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles