Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neuer John Cooper Works wird "stärkster Mini aller Zeiten"

Auto Neuer John Cooper Works wird "stärkster Mini aller Zeiten"

Der Mini bekommt maximale Leistung: Ab dem 25. April bietet die BMW-Tochter den Kleinwagen wieder als Sportmodell "John Cooper Works" (JCW) an. Und das hat es in sich.

Voriger Artikel
Statistik: Autofahrer leben am gefährlichsten
Nächster Artikel
Feinschliff für die 6er-Reihe von BMW

Stärkster Mini aller Zeiten: Mit dem «John Cooper Works» steigt die Leistung des Kleinwagens auf 170 kW/231 PS.

Quelle: BMW

München. Der neue John Cooper Works ist kräftig: Sein 2,0 Liter großer Turbobenziner leistet künftig 170 kW/231 PS und macht den Dreitürer zum stärksten Serienmodell der Mini-Geschichte. Das kündigte der Hersteller vor der Premiere auf der

Motorshow in Detroit (Publikumstage 17. bis 25. Januar) an. Die Preise starten bei 29 900 Euro.

 

Während die Motorleistung gegenüber dem Vorgänger um 10 Prozent steigt, legt das Drehmoment laut Mini sogar um 23 Prozent zu und erreicht nun 320 Nm. Damit beschleunigt der wahlweise als Handschalter oder mit Automatik lieferbare Kleinstwagen bestenfalls in 6,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht ein Spitzentempo von 246 km/h. Den Verbrauch beziffert Mini mit 6,7 Litern für die Version mit Schalt- und mit 5,7 Litern für die Variante mit Automatikgetriebe (CO2-Ausstoß: 155 und 133 g/km).

Vom konventionellen Modell unterscheiden den JCW unter anderem die größeren Lufteinlässe und betont sportlich gestalteten neuen Sitze im Interieur. Dazu gibt es ein strammer abgestimmtes Fahrwerk sowie die Option auf variable Dämpfer.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles