Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Neue Einstiegsdiesel für drei BMW-Baureihen

Auto Neue Einstiegsdiesel für drei BMW-Baureihen

BMW hat für das Frühjahr Modellpflegemaßnahmen in mehreren Pkw-Baureihen angekündigt. Demnach bekommen unter anderem einige Modelle neue Einstiegsdiesel. Der Kompaktvan 2er Active Touring erhält wenige Monate nach seiner Markteinführung einen 70 kW/95 PS starken Dreizylinder-Diesel.

Voriger Artikel
Opel startet Vorverkauf: Karl gibt es ab 9500 Euro
Nächster Artikel
Spritpreise im Sinkflug - Abends ist tanken am günstigsten

Für den BMW 2er Active Touring gibt es ab März einen neuen Einstiegsdiesel mit drei Zylindern und 70 kW/95 PS.

Quelle: BMW

München. l. Das Triebwerk kommt laut dem Hersteller je nach Bereifung im besten Fall auf einen Normverbrauch von 3,8 Litern (CO2-Ausstoß: 99 g/km). Der BMW 214d Active Tourer kostet mindestens 28 000 Euro. Als neue Sonderausstattung für den Van gibt es das "Travel Paket" mit Fondsitzverstellung in Längsrichtung, Dachreling, Gepäckraumnetz und Tischen an den Rücklehnen der Vordersitze.

In der 3er-Reihe löst ein neuer und laut BMW effizienterer 2,0-Liter-Diesel das bisherige Basisaggregat ab. Der Vierzylinder entwickelt 85 kW/116 PS und bis zu 270 Newtonmeter Drehmoment. Die mindestens 31 850 Euro teure 316d Limousine erreicht aus dem Stand in etwas mehr als 10 Sekunden Tempo 100 und verbraucht im Schnitt bestenfalls 3,9 Liter (CO2: 102 g/km). Beim Kombi 316d Touring, der ab 33 600 Euro kostet, liegt der Sprintwert bei knapp über 11 Sekunden und der Normverbrauch je nach Getriebe- und Reifenwahl bei 4,1 bis 4,6 Liter (CO2: 109 bis 120 g/km).

Ab März wird als neues Einstiegsdieselmodell in der 4er-Reihe das 418d Coupé zu Preisen ab 37 400 Euro verfügbar sein. Der 2,0 Liter große und 110 kW/150 PS starke Motor ist Selbstzünder Nummer fünf in der Baureihe. Er beschleunigt das 4er Coupé laut BMW in 8,6 Sekunden auf 100 km/h und begnügt sich je nach Getriebe und Bereifung im Schnitt mit 4,1 bis 4,5 Litern (CO2: 109 bis 118 g/km).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles