Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
McLaren gründet mit 570S Coupé neue Sportwagenfamilie

Verkehr McLaren gründet mit 570S Coupé neue Sportwagenfamilie

McLaren legt eine dritte Modellreihe auf. Unterhalb des Supersportwagens P1 in der Ultimate Series und der Super Series im Preissegment jenseits von 200 000 Euro bringt der britische Hersteller nun seine Sports Series auf den Weg.

Voriger Artikel
Update ohne Boxenstopp - Online-Aktualisierung für Autos
Nächster Artikel
Autofahren bei Sturm - Augen auf und Fuß vom Gas

Das erste Modell der neuen Sports Series von McLaren: das 570S Coupé mit 419 kW/570 PS starkem Mittelmotor.

Quelle: McLaren

Woking. Als erstes Modell dieser neuen Familie stellt der Porsche-Konkurrent auf der Motorshow in New York (Publikumstage: 3. bis 12. April) das 570S Coupé vor.

Der 1,20 Meter flache Zweisitzer mit nach oben aufschwingenden Türen wird von einem 3,8 Liter großen V8-Motor mit Doppelturbo angetrieben, der hinter den Sitzen montiert ist und auf 419 kW/570 PS kommt. Das maximale Drehmoment liegt den Angaben nach bei 600 Newtonmetern.

Dank einer Karbon-Konstruktion und einigen Leichtbau-Optionen soll das 570S Coupé im besten Fall nur etwas mehr als 1,3 Tonnen auf die Waage bringen. Als Sprintwert auf Tempo 100 stehen 3,2 Sekunden im Datenblatt, 6,3 Sekunden später sollen 200 km/h erreicht sein, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 328 km/h. Die Schaltarbeit übernimmt ein Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen. Keramikbremsen sind serienmäßig. Im Schnitt soll sich der Sportwagen mit 11,1 Litern begnügen (CO2-Ausstoß: 258 g/km).

Angaben zu Markteinführung und Preisen des 570S Coupé machte McLaren noch nicht. Fest steht aber jetzt schon, dass es noch eine weitere Version mit weniger Leistung geben soll. Und eine Variante mit offenem Dach gilt als höchst wahrscheinlich.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles