Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
"BMW Helm Sport": BMW ruft Motorradhelm zurück

Verkehr "BMW Helm Sport": BMW ruft Motorradhelm zurück

Da die Motorradhelme nicht den Typprüfanforderungen genügen, tauscht BMW das Modell "BMW Helm Sport" gegen ein anderes Produkt um. Besitzer sollten dabei auf die Prüfnummer achten.

Voriger Artikel
Schnee auf den Straßen: Tipps für die ersten Winterfahrten
Nächster Artikel
Kaufen oder leihen? Für wen sich Auto-Leasing lohnt

Besitzer dieser BMW-Motorradhelme sollten sie zum autorisierten Händler zurückbringen. Erkennen lassen sich die betroffenen Modelle an der Nummer am Kinnriemen.

Quelle: BMW

München (dpa/tmn) - BMW ruft einen Motorradhelm zurück. Betroffen ist das Modell "BMW Helm Sport", wie der Hersteller mitteilt. Zu erkennen sind die Helme anhand ihrer achtstelligen Nummer, die sich auf dem Helmetikett am Kinnriemen befindet.

Es sind nur Helme mit der Prüfnummer 059241/P betroffen. Besitzer werden gebeten, den Helm bei einem autorisierten Motorrad-Händler des Herstellers zurückzugeben.

Der Helm wird - unabhängig vom Alter - gegen einen anderen BMW-Helm oder ein gleichwertiges Motorrad-Produkt des Münchner Unternehmens getauscht. Der Grund für den Rückruf: Die Helme entsprechen zum Teil nicht den Typprüfanforderungen nach der europäischen Norm UNECE R 22.05. Ein Sicherheitsrisiko besteht nach Angaben von BMW aber nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles