Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Zwei Verletzte nach missglücktem Überholversuch bei Vechelde
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Zwei Verletzte nach missglücktem Überholversuch bei Vechelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 13.02.2019
Eines der am Unfall beteiligten Fahrzeuge landete nach dem Zusammenstoß auf dem Dach. Quelle: Tobias Mull
Vechelde

Bei einem schweren Unfall auf der B1 zwischen Vechelde und Denstorf sind am Mittwochmorgen gegen 9.10 Uhr zwei Personen verletzt worden – eine davon schwer. Drei Autos waren beteiligt, es entstand hoher Sachschaden.

Nach Angaben der Polizei befuhr eine 65- jährige Autofahrerin aus Vechelde die B1 von Vechelde in Richtung Denstorf und überholte trotz Gegenverkehrs ein vor ihr fahrendes Auto. „Der Fahrer des entgegenkommenden Wagens, ein 58-jähriger Salzgitteraner, versuchte noch auszuweichen und einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, konnte den Zusammenprall der Fahrzeuge aber nicht mehr vermeiden“, erläutert die Peiner Polizeisprecherin Stephanie Schmidt.

Der Mercedes der Vechelderin überschlug sich und kam auf einem angrenzenden Acker zum Stehen. Die Fahrerin wurde schwer verletzt ins Peiner Klinikum gebracht. Der Audi des 58- Jährigen schleuderte mit der hinteren rechten Fahrzeugseite gegen einen Straßenbaum. Der Fahrer wurde leicht verletzt, er wurde ins Klinikum nach Braunschweig gebracht.

Bei einem missglücktem Überholmanöver auf der B1 zwischen Vechelde und Denstorf hat es gekracht. Zwei Personen wurden verletzt.

Ein dem Audi nachfolgender Golf wich dem entgegenkommenden Mercedes ebenfalls aus und fuhr dann seitlich leicht in den Audi. Dieser Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

„Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte war keine Person mehr in ihrem Fahrzeug eingeklemmt oder eingeschlossen“, sagt der stellv. Vechelder Gemeindebrandmeister Alfred Goldbeck. „Die Insassen der beiden in Richtung Vechelde fahrenden Autos konnten sich selbstständig aus den Fahrzeugen befreien. Die Unfallverursacherin wurde von zwei drei Ersthelfern aus ihrem Auto gezogen und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes vorbildlich versorgt und betreut.“

Für die Rettungs- und Aufräummaßnahmen war die Straße für etwa eine Stunde komplett gesperrt. „Die Unfallfahrzeuge befanden sich etwa 100 Meter voneinander entfernt. Trümmerteile bedeckten die Fahrbahn über die gesamte Entfernung – auch auf den anliegenden Feldern wurden Teile gefunden“, sagt Goldbeck.

Alle Fahrzeuge mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Insgesamt entstand bei dem Unfall nach Angaben der Polizei ein Sachschaden in Höhe von etwa 40 000 Euro.

Von Tobias Mull

Am Dienstag in den frühen Morgenstunden kam auf dem Vallstedter Weg ein Auto von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus dem Pkw befreit werden.

12.02.2019

Psychische Belastung, Scheckübergabe und Ehrungen: Auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wendeburg-Kernort und des Fördervereins gab es viele interessante Themen.

12.02.2019

Die Ortschaften Lengede und Broistedt bekommen die Chance auf ein reines Glasfasernetz mit schnellen Internet-Geschwindigkeiten. Die Nachfragebündelung beginnt am 2. März.

11.02.2019