Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Wilhelm Ebermann erhält das Bundesverdienstkreuz
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Wilhelm Ebermann erhält das Bundesverdienstkreuz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:03 28.01.2017
Gut informiert: Wilhelm Ebermann hat in seiner roten Mappe immer eine Kurzfassung des Wendeburger Haushalts mit Vergleichen zu anderen Jahren dabei. Quelle: Thorsten Pifan
Anzeige
Peine

Mehr als 30 Jahre prägte der Sozialdemokrat Ebermann die Politik in der Gemeinde Wendeburg. 13 Jahre war er der einzige SPD-Ortsbürgermeister im „schwarzen“ Wendeburg.

1936 wurde Wilhelm Ebermann in Meerdorf geboren. Seine Eltern hatten einen kleinen landwirtschaftlichen Betrieb. Umso erstaunlicher war es für seine Nachbarn, dass Ebermann 1972 für den Gemeinderat kandidierte - auf der Liste der SPD. Doch es war seine Überzeugung.

1974 kam Ebermann in den neuen Wendeburger Gemeinderat und sechs Jahre später wurde er dort Fraktionsvorsitzender der SPD, was er für 24 Jahre blieb. Geschätzt wurde er während dieser Zeit auch von der „schwarzen“ Mehrheit für seine ruhige, besonnene Art. „Wir haben immer für die Gemeinde gearbeitet und haben uns nicht auf die Oppositionsrolle versteift“, sagte Ebermann, betonte aber, dass die politische Arbeit nicht immer friedlich ablief und es auch mal „Knatsch“ gegeben habe.

1959 heuerte Ebermann bei Volkswagen in Wolfsburg an und wollte eigentlich nur eine Saison dort bleiben. Doch die Landwirtschaft warf immer weniger ab, so gab er den elterlichen Hof, den er mittlerweile bewirtschaftete, auf. Im ehemaligen Garten des Betriebes hat er sich 2002 mit seiner Ehefrau Barbara (81) noch einmal ein Haus gebaut. Gern blickt Ebermann auf die 850-Jahrfeier Meerdorfs zurück. Das war 1996. Ebermann hatte sich seinerzeit nicht nur als Ortsbürgermeister im Heimatverein an den Vorbereitungen eifrig beteiligt. „Das Fest hat mir viel bedeutet“, sagte er.

Ebermanns Markenzeichen war stets das Jonglieren mit Zahlen im Wendeburger Haushalt. Das prädestinierte ihn 1996 auch, finanzpolitischer Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion zu werden, was er bis 2001 blieb.

Von Thorsten Pifan

Lengede/Vechelde/Wendeburg Braunschweiger Preis: Anerkennung für Leistung im Physikstudium - Leonie Heinze aus Lengede ausgezeichnet

Große Freude bei Leonie Heinze aus Lengede: Sie wurde mit dem Braunschweiger Bürgerpreis für herausragende studentische Leistungen ausgezeichnet. Damit ist die Lengenderin eine von insgesamt sechs Preisträgern, die sich in diesem Jahr über den jährlich vergebenen und mit bis zu 4500 Euro dotierten Preis freuen kann.

25.01.2017

Die Tage des evangelischen Kinderspielkreises in Wedtlenstedt sind gezählt. Am gestrigen Montag informierte Landesbischof Dr. Christoph Meyns die Eltern der 16 Kinder, die derzeit den Spielkreis besuchen, in Wedtlenstedt persönlich über die bevorstehende Schließung Ende Juli.

24.01.2017

Lange Winterabende werden gern genutzt, um ein gutes Buch zu lesen. In Zusammenarbeit mit den Kreisbüchereien in den Gemeinden des Landkreises Peine veröffentlicht die PAZ Lesetipps. Der heutige Beitrag stammt von Karin Großer von der Kreisbücherei Vechelde. Ihr Vorschlag: „Konklave“ von Rober Harris.

23.01.2017
Anzeige