Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Wie bekommt man junge Mediziner auf das Land?
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Wie bekommt man junge Mediziner auf das Land?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 12.05.2018
Thema Ärzteversorgung auf dem Land: Uwe-Peter Lestin (v.l.), René Weber, Matthias Wunderling-Weilbier, Stefan Hofmann und Oliver Kamlage hatten 30 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister zu Gast. v.l. Uwe-Peter Lestin (Vorsitzender), René Weber (Bezirksgeschäftsführer), Matthias Wunderling-Weilbier, Stefan Hofmann, Oliver Kamlage. Quelle: privat
Kreis Peine

Wie die künftige Ärzte-Versorgung auf dem Land organisiert werden kann, war Schwerpunktthema beim Treffen des Bezirksverbands Braunschweig des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes (NSGB).

Der Kreisverband Peine wurde durch die Vorstandsmitglieder Ralf Werner (Vechelde) Lutz Erwig (Hohenhameln), Maren Wegener (Legende), Gerd Albrecht (Wendeburg), Otto-Heinz Fründt (Ilsede) sowie Wolfgang Werner (Lengede) vertreten.

Stefan Hofmann als Geschäftsführer der Bezirksstelle Braunschweig der Kassenärztlichen Vereinigung (KVN) und Oliver Kamlage vom NSGB aus dem Ausschuss für Familie, Jugend, Soziales und Gesundheit traten als Referenten auf.

Hintergrund: Durch den „Generationswechsel“ der „Mediziner auf dem Lande“ wird die Aufrechterhaltung der medizinischen Infrastruktur schwieriger. Für junge Ärzte ist der Betrieb einer „inhabergeführten Einzelpraxis“ häufig nicht mehr attraktiv genug. Sie ziehen die Arbeit in einem „Ärztezentrum“ vor, in dem Urlaubs- und Krankheitsvertretungen, Spezialisierungen sowie Teilzeitarbeit und damit auch das Privatleben leichter zu organisieren sind.

Es gebe aber auch vereinzelt Fälle, in denen Mediziner sich bewusst dagegen entscheiden, angestellter Chefarzt in einem Krankenhaus zu sein: Sie ziehen es vor, mit Mut und Tatkraft lieber Chef und Arzt in der eigenen Landarztpraxis zu sein.

Das wird von kommunaler Seite und durch die KVN unterstützt, die sich mit Programmen zur Nachwuchsförderung finanziell engagieren. Infos gibt es in der Praxisbörse der KVN unter www.kvn.de/Praxis/Beratung/KVN- Praxisboerse.

Der Landesbeauftragte für regionale Landentwicklung, Matthias Wunderling-Weilbier machte auf die Diskussion zur Digitalisierung in der Medizin (Stichwort: Telemedizin) aufmerksam. Dies sei aber keine Patentlösung. Entlastung könnte auch die Höherqualifizierung der Medizinischen Fachangestellten zur Versorgungsassistenten in der Hausarztpraxis (Verah) zum Beispiel bei der Versorgung von chronisch Kranken bringen.

Von Kerstin Wosnitza

In Vechelde wurde jetzt erstmals das Feuerwehrehrenzeichen der Gemeinde verliehen. Bürgermeister Ralf Werner würdigte das langjährige besondere Engagement von 68 Feuerwehrkameradinnen und -kameraden für das Allgemeinwohl.

10.05.2018

Seit nunmehr fünf Jahren besteht der Verein der Generationshilfe in Lengede. Gefeiert wurde dies am vergangenen Sonntag Mai im Lengeder Bürgerhaus.

09.05.2018

Groß und vielseitig war das Angebot der Schüler beim Doppelkonzert von Big Band und die Schulband im Julius-Spiegelberg-Gymnasium. Den 200 Zuhörern wurde nicht nur akustisch eine große Klasse geboten, sondern auch ein facettenreiches Bild, wie wunderbar die Musik die Schüler verbindet.

08.05.2018